Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Schadensfreiheitsrabatt


15.09.2006 17:29 |
Preis: ***,00 € |

Versicherungsrecht, Privatversicherungsrecht



Mein Sohn hat mit meinem Wagen einen Verkehrsunfall verschuldet und Unfallflucht begangen. Der entstandene Schaden wurde von mir als dem Fahrzeughalter beglichen, da er weniger als 800 € betrug.
Meine Kfz.-Vericherung aht mich bisher mit SF 19 eingestuft, nun aber mit SF 9. Da ich den Schaden selbst bezahlt habe, ist das in meinen Augen nicht gerechtfertigt. Muss ich diese Hochstufung akzeptieren oder was kann ich unternehmen?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrte Fragesteller,

es gilt je nach Art der Verischerungsleistung:
- Kfz-Haftpflicht: Hochstufung erfolgt. Sie können aber innerhalb von 6 Monaten den Schadenbetrag zurückzahlen; die Hochstufung wird dann rückgängig gemacht.
- Kfz-Vollkasko: Hochstufung erfolgt. Sie müssen sich sofort entscheiden, ob Sie den Schaden über uns regulieren lassen. Eine Rückzahlung ist nicht möglich.

Sollte also nur ein Haftpflichtversicherungsschaden vorliegen und Sie rechtzeitig den Regulierungsbetrag zurückgeführt haben, wird Ihre Versicherung Suie wieder "zurückstufen".

Bei Kasko gilt: "einmal Kasko, immer Kasko"

Mit freundlichen Grüssen

RA Oliver Martin
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER