Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Schadensersatz wegen fehlendem Totenschein

15.03.2017 23:48 |
Preis: ***,00 € |

Schadensersatz


Beantwortet von

Rechtsanwalt Raphael Fork


Sehr geehrte Damen und Herren,

mein Onkel ist vor einer Woche im Krankenhaus gegen 15 Uhr verstorben. Der Leichnam ist seit diesem Tag beim Bestattungshaus. Bis heute hat das Bestattungshaus weder Totenschein noch sonstige Unterlagen vom Krankenhaus bekommen. Soweit ich weiß, kostet jeder Tag im Kühlhaus Geld. Meine Tante ist zudem mit den Nerven fertig, wil einerseits mit dem Verlust klarkommen muss und andererseits nichts planen kann. Außerdem wurde sie mit ihren Kinder rausgeschickt, als ihr Mann verstorben war. Danach wurde ihr Mann, ohne dass sie ihn noch einmal sehen konnte, aus dem Krankenhaus gebracht. Man sprach kein Beileid aus und sagte ihr auch nicht Bescheid. Auch auf Nachfrage beim Krankenhaus passierte bis heute nichts. Welche rechtlichen Mittel stehen meiner Tante zur Verfügung?

Mit freundlichen Grüßen Falk

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre rechtliche Anfrage, die ich wie folgt beantworte:



Frage 1:
"Welche rechtlichen Mittel stehen meiner Tante zur Verfügung?"


Zunächst sollte Ihre Tante beim Krankenhaus nachhaken, warum es überhaupt zu einer solchen Verzögerung gekommen ist.

Ggf. klärt sich bereits dadurch der Vorgang insgesamt. Nach Ihrer Schilderung könnte es sich bei der Verzögerung um eine Kombination aus Wochenende und Postlaufzeiten handeln. Der Todesschein selbst musste grundsätzlich bereits 24 Stunden nach Todeseintritt vorliegen.

Sollte Ihre Tante keine oder unzureichende Auskünfte erhalten, kann sie den Sachverhalt schriftlich und nachweisbar bei der örtlich zuständigen Gesundheitsbehörde anzeigen, die dann in dem Fall weiter ermitteln wird.


Mit freundlichen Grüßen aus Dortmund

Raphael Fork
-Rechtsanwalt-

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70092 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,6/5,0
Wenn man sich unsicher ist, ist diese Seite sehr empfehlenswert. Frau Stadler hat recht schnell für wenig geld geantwortet. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ausführliche Antwort wo bei dem weiteren Verlauf geholfen hat. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ausführliche und sachliche Antwort, damit konnte das Problem behoben werde. ...
FRAGESTELLER