Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.405
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Schadensersatz wegen Unfall und anschließender Bewegungseinschränkung eines Armes


08.07.2007 16:32 |
Preis: ***,00 € |

Verkehrsrecht



Bei einem unverschuldetten Verkehrsunfall habe ich mir den unteren linken Arm gebrochen.Dieses musste im Krankenhaus mit einer Platte vixiert werden ,diese in einem Jahr wieder entnommen werden muss.
Die gegnerische Versicherung hat mir 1000,00€ als Schmerzensgeld
gezahlt.Da ich laut Ärztlichen Gutachten mit minderung der gebrauchsfähikeit des linken Armes zu rechnen habe und auf die Frage der vollständigen Wiederherstellung mit nein geantwortet
wurde ,scheint mir 1000,00€ doch zu wenig.
Liege ich da falsch oder habe ich recht?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für die Einstellung Ihrer Frage.

Zunächst möchte ich Sie darauf hinweisen, dass dieses Forum lediglich eine erste rechtliche Orientierung bieten soll, die in keinem Fall die Beratung durch einen Anwalt / Anwältin ersetzen kann.

Die rechtliche Beurteilung kann unter Umständen anders ausfallen und somit zu einem anderen Ergebnis führen, wenn bestimmte Angaben hinzugefügt oder weggelassen werden.

Ihre Fragen beantworte ich aufgrund der von Ihnen gemachten Angaben, wie folgt:

Die konkrete Bezifferung eines Schmerzensgeldbetrages ist sehr schwierig und nicht pauschal zu beantworten. Hierbei kommt es immer auf die Gegebenheiten des Einzelfalles an, die im Rahmen dieses Forums nicht beurteilt werden können.

Bei der Bemessung kommt es auf vor allem auf die Schwere der Verletzung und die daraus resultierenden Folgen (Länge und Intensität der Heilbehandlung und Folgeschäden). Nach Ihren Angaben handelt es sich um einen Armbruch mit anschließender Bewegungseinschränkung. Entscheidend wird daher auch sein, wie groß die bleibende Störung der Gebrauchsfähigkeit ist.

Anhaltspunkt für eine Bezifferung der Schmerzensgeldhöhe können Urteile in vergleichbaren Fällen darstellen. So wurde in einem Fall, bei dem aufgrund eines komplizierten Armbruches eine Metallplatte eingesetzt wurde die Verletzung aber folgenlos abheilte ein Schmerzensgeld von 1500 €zugesprochen (OLG Köln VersR 1994, 1321). Bei einem Trümmerbruch der Speiche des linken Arms bei Sturz mit Fahrrad und Fixierung durch eine operativ eingesetzte Platte, die nach 5 Monaten wieder entfernt wurde sprach das OLG Celle dem Geschädigten 3800 € zu (OLG Celle, Urteil v. 21.11.2002). Auf den ersten Blick erscheint die angebotene Summe eher als zu gering, was jedoch durch eine genaue Begutachtung Ihres Falles genau zu prüfen wäre.

Darüber hinaus ist zu beachten, ob aus der Verletzung möglicherweise Spätfolgen auftreten werden. Sollte dem so sein, so müsste bedacht werden, dass mit der einmaligen Zahlung nicht auch die Haftung für Folgschäden ausgeschlossen wird.

Eine abschließende Beurteilung kann wie bereits dargestellt im Rahmen dieses Forums nicht erfolgen. Sie sollten daher einen Anwalt aufsuchen und mit der Wahrnehmung Ihrer Rechte beauftragen. Dieser kann mit Hilfe des Gutachtens und des genauen Sachverhaltes einen Schmerzensgeldbetrag ermitteln und diesen gegenüber der Versicherung vertreten.

Ich hoffe ich konnte Ihnen mit der Antwort weiterhelfen. Sollten Sie noch weiteren Klärungsbedarf haben, nutzen Sie bitte die Möglichkeit der kostenlosen Nachfrage.

Mit freundlichen Grüßen

Christopher Tuillier
Rechtsanwalt

info@rechtsanwalt-tuillier.de
www.rechtsanwalt-tuillier.de
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60164 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Toll. vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
4,0/5,0
Meine Frage wurde ausreichend beantwortet, jedoch finde ich es nicht besonders hilfreich wenn man nur auf Paragraphen verweist, die zur Anwendung kommen, ohne deren Inhalt bzw. deren Auswirkung zu nennen. In meinem Fall hätte ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank an RA Fork! Kurz und präzise auf den Punkt, zügige Rückmeldung - jederzeit gerne wieder! ...
FRAGESTELLER