Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Schadensersatz nach Arztfehler

17.02.2021 10:55 |
Preis: 80,00 € |

Schadensersatz


Beantwortet von


Ein 4 jähriges Kind wird fehlerhaft operiert. Der Arzt soll auf Schmerzensgeld verklagt werden.
Da die Revisionsoperation in einer entfernt gelegenen Spezialklinik erfolgte, sind der Mutter Fahrtkosten, Hotelkosten und Betreuungskosten für ein weiteres Kind zu Hause entstanden.
Die Mutter will für ihren Sohn Schmerzensgeld und Ersatz ihrer Aufwendungen erreichen.
Der Erstoperateur hat jegliche Ansprüche zurück gewiesen.
Wer kann wo klagen?

17.02.2021 | 12:38

Antwort

von


(452)
HInter der Twiete 28
22851 Norderstedt
Tel: 040-41186796
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Die Erziehungsberechtigten des minderjährigen Kindes können den Arzt bzw. das Krankenhaus verklagen, in dem die Erstoperation erfolgt ist.
Zuständig sind die Gerichte (je nach Verfahrenswert das Landgericht oder das Amtsgericht) in dessen Bezirk das Krankenhaus bzw. der Erstoperateur den Sitz hat.

Gerne stehe ich für weitere Fragen oder zur Durchsetzung Ihrer Ansprüche zur Verfügung.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwältin Wibke Türk

Rückfrage vom Fragesteller 17.02.2021 | 12:47

Die Eltern erheben Klage als Erziehungsberechtigte für das Schmerzensgeld. Erfasst diese Klage auch die materiellen Schäden der Eltern?

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 17.02.2021 | 13:06

Ja, die materiellen Schäden der Eltern können mit dieser Klage geltend gemacht werden, wenn diese Kosten berforderlich waren.

Dazu müssen diese medizinisch notwendig und unvermeidbar sein. Dies wird insbesondere für die Fahrtkosten, Hotelkosten usw. von Eltern eines minderjährigen Kindes der Fall sein.

ANTWORT VON

(452)

HInter der Twiete 28
22851 Norderstedt
Tel: 040-41186796
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Kaufrecht, Miet und Pachtrecht, Vertragsrecht, Reiserecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 90207 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Meine Anfrage wurde kurz und präzise zu meiner vollsten Zufriedenheit beantwortet. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Super, danke für die schnelle und ausführliche Antwort! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
schnell, kurz, prägnant, verständlich --> binz gänzlich zufrieden ...
FRAGESTELLER