Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Schadensersatz bei versteckten Mängeln


| 14.09.2005 16:46 |
Preis: ***,00 € |

Schadensersatz


Beantwortet von

Rechtsanwalt Andreas Schwartmann



Wir haben dieses Jahr ein Haus gekauft.Nun sind verschiedene Mängel aufgetreten z.B. ist das komplette Untergeschoss von aufsteigender Nässe betroffen.Wenn der Verkäufer das verschwiegen hat, handelt es sich dabei um eine vorsätzliche Pflichtverletzung?IFür eine solche ist laut Kaufvertrag der Schadensersatz nicht ausgeschlossen.Im Kaufvertrag versichert der Verkäufer,dass ihm versteckte Mängel nicht bekannt sind.Wäre die aufsteigende Nässe als solch ein Mangel anzusehen?Muss ich einen Gutachter hinzuziehen um einen solchen Mangel festzustellen?Wenn ja welchen? Kann ich einen Schadensersatz erreichen ohne gleich eine Klage anzustreben?Soll ich mich sofort an einen Gutachter wenden, oder erst ein Schadensersatzverfahren einleiten?Wie wäre es am sinnvollsten vorzugehen?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Ihre Fragen möchte ich wie folgt beantworten:

Zunächst gehe ich davon aus, daß der Verkäufer im Kaufvertrag nicht zugesichert hat, daß ihm versteckte Mängel nicht bekannt sind, sondern daß keine solchen Mängel existieren. Denn es liegt natürlich gerade in der Natur der Sache, daß versteckte Mängel nicht bekannt sind, gerade weil sie eben versteckt sind. Die aufsteigende Nässen kann, wenn es sich nicht um übliche Neubaufeuchte handelt, durchaus einen Mangel darstellen.

Es wird aber darauf ankommen, was genau vertraglich zugesichert wurde.

Wurde zugesichert, daß das Objekt ohne erkennbare Mängel ist und der Verkäufer nicht für Mängel haftet, die versteckt und ihm nicht bekannt waren, dann wird es darauf ankommen, ob die aufsteigende Nässe bereits bei Verkauf erkennbar war und Ihnen der Verkäufer also ganz bewußt nichts davon gesagt hat. In diesem Fall wird er wegen der falschen Zusicherung haften.

Anders wird sich die Rechtslage darstellen, wenn der Mangel bei Vertragsschluß noch nicht erkennbar war. Dann kann dem Verkäufer wegen Verschweigens des ihm ja zu dieser Zeit noch gar nicht bekannten Mangels kein Vorwurf gemacht werden.

Es wird also letztlich darauf ankommen, ob dem Verkäufer bei Vertragsschluß der Mangel bekannt gewesen sein muß und er also wissentlich eine falsche Zusicherung abgegeben hat. Das wird sich im Streitfall aber nur gutachterlich klären lassen.

Ich empfehle Ihnen daher, zunächst einen Anwalt vor Ort Einsicht in den Kaufvertrag nehmen zu lassen um dann zu versuchen, zunächst außergerichtlich den Verkäufer auf Schadensersatz in Anspruch zu nehmen. Lässt er sich darauf nicht ein, besteht die Möglichkeit ein selbständiges Beweisverfahren zu betreiben, um ein streitiges Klageverfahren zunächst zu vermeiden. Unter Umständen zeigt sich der Verkäufer, sobald ein Gutachten vorliegt, ja gesprächsbereiter.

Ich hoffe, Ihnen geholfen zu haben.

Mit freundlichen Grüßen

A. Schwartmann
Rechtsanwalt

www.andreas-schwartmann.de

Nachfrage vom Fragesteller 16.09.2005 | 12:49

An welchen Gutachter (Fachgebiet) muss ich mich in dem oben genannten Fall wenden?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 04.10.2005 | 14:52

Hier sollte ein Bausachverständiger helfen können.

Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Vielen Dank für die schnelle Antwort die mir echt weiterhilft. Leider wurde meine Nachfrage nicht mehr beantwortet. "
FRAGESTELLER 4/5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER