Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Schadensersatz bei Beschädigung von Schmuck durch Reparatur

| 27.04.2013 09:35 |
Preis: ***,00 € |

Schadensersatz


Sehr geehrte Damen und Herren,
Ich träumte schon lange davon einmal Cartier Ohrhänger zu haben. Nach langem Sparen und Zögern kaufte ich mir kürzlich welche in einem Antiquitätengeschäft in Frankreich. Sie sind original, und waren in perfektem Zustand.
Da sie jedoch keine Stecker hatten wollte ich diese durch einen Juwelier anbringen lassen. Vor der Abgabe hatte ich die Ohrhänger sehr deutlich fotografiert. Sie waren in perfektem Zustand. Wie ich die Ohrhänger abholte, sah ich dass sie beschädigt waren. Als ich die Juwelierin hierauf ansprach sagte sie mir dass ich die Ohrhänger so abgeliefert hätte. Obwohl ich mir sicher war dass dies nicht stimmte, zahlte ich die Rechnung für die Stecker, und fuhr nach Hause. Zu Hause verglich ich die Ohrhänger mit den Fotos, und musste leider feststellen dass sie schwer beschädigt wurden. Noch am selben Nachmittag rief ich die Juwelierin an, und fragte ihr wie das Problem gelöst werden konnte. Sie erzählte mir dass sie sie reparieren konnte. Da mir bewusst war dass es eine sehr schwierige Reparatur sein würde, und ich mein Vertrauen verloren hatte, schlug ich ihr vor die Reparatur bei Cartier selber machen zu lassen, und ich bat ihr die Kosten hierfür zu übernehmen. Sie war hiermit einverstanden und wir vereinbarten dass ich ihr den Kostenvoranschlag von Cartier zusenden würde.
So gesagt so getan gab ich die Ohrhänger bei Cartier ab, wo erst der Kostenvoranschlag erstellt wird. Zur Sicherheit bat ich der Juwelierin mir ihre Mittwirkung schriftlich zu bestätigen. Sie antwortete mir schriftlich dass die Ohrhänger schon beschädigt waren, und dass ich erst beweisen soll dass sie den Schaden verursacht hat. Dies obwohl sie erst mit der Reparatur durch Cartier einverstanden war.
Was muss ich jetzt machen? Und vor allem welche Beweise muss ich vorlegen?
Ich hoffe dass Sie mir helfen können,
mit freundlichen Grüßen,
A.W.

Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf der Grundlage der von Ihnen gemachten Angaben und Ihres Einsatzes wie folgt beantworte.

Sie schreiben, dass Sie Ihre Ohrhänger zu einem Juwelier gebracht haben, damit dieser passende Ohrstecker anfertigt. Damit handelt es sich grundsätzlich um einen Werkvertrag, so dass bei Mängeln an sich die §§ 634 ff. BGB Anwendung finden.
Allerdings ist es in Ihrem Fall so, dass nicht die vertraglich geschuldete Leistung, nämlich die Erstellung der Ohrstecker mangelhaft war, sondern der Juwelier bei der Erstellung der Stecker die Ohrhänger an sich beschädigt hat. Die Sache an sich nicht zu beschädigen gehört jedoch zu den vertraglichen Nebenpflichten aus § 241 Abs. 2 BGB . Ihnen steht deshalb ein Schadenersatzanspruch aus § 280 Abs. 1 BGB unter den Voraussetzungen des § 282 BGB zu. Um die Kosten für eine Reparatur durch Cartier erstetzt zu bekommen, heist das, dass Ihnen eine Nachbesserung durch den Juwelier selbst, wie von diesem zunächst auch vorgeschlagen, für Sie nicht mehr zumutbar sein darf. In Ihrem Fall könnte man argumentieren, dass der Juwelier die Ohrhänger derart beschädigt hat, dass auf eine unsachgemäße Behandlung aufgrund mangelnder Fachkenntnis mit derartigen Schmuck geschlossen werden kann. Zudem ist das Vertrauensverhältnis gestört, da der Juwelier die Beschädigung zunächst abgestritten hat bzw dies jetzt auch wieder tut. Mit einer überzeugenden Argumentation könnte Ihnen also grundsätzlich ein Schadenersatzanspruch in der Form zustehen, dass der Juwelier die Reparatur bei Cartier bezahlen muss.
Dafür müssen Sie aber zunächst beweisen, dass er die Ohrhänger beschädigt hat. In Ihrem Fall besteht der glückliche Umstand, dass Sie die Ohrhänger zuvor fotografiert haben, sich also der unbeschädigte Zustand vor der Reparatur nachweisen lässt. Es könnte jedoch sein, dass der Juwelier behauptet, die Beschädigungen seien erst nach der Reparatur entstanden, so dass Zeugenaussagen sehr hilfreich wären, die bezeugen könnten, dass der Schaden direkt bei der Abholung vorhanden war.
Sie sollten dem Juwelier zunächst antworten, dass Sie weiterhin auf die Mängelbeseitigung bestehen und sich dabei auch auf das telefonisch erteilte Einverständnis beziehen. Zudem sollten Sie anführen, dass Sie über Fotos verfügen, aus denen sich der einwandfreie Zustand der Ohrhänger vor der Reparatur ergibt.


Ich hoffe Ihnen damit Ihre Fragen – soweit im Rahmen dieses Portals möglich- beantwortet zu haben. Sollten Sie eine weitergehende Rechtsberatung in dieser Sache wünschen, stehe ich Ihnen unter Anrechnung des hier gezahlten Betrages gern zur Verfügung.

Bei Rückfragen nutzen Sie gern die kostenlose Nachfragemöglichkeit.

Abschließend möchte ich Sie noch darauf hinweisen, dass die Beantwortung Ihrer Frage ausschließlich auf Grundlage Ihrer Schilderung erfolgt. Die Antwort dient lediglich einer ersten rechtlichen Einschätzung, die eine persönliche und ausführliche Beratung durch einen Rechtsanwalt vor Ort in einem Mandantengespräch in den seltensten Fällen ersetzen kann. Das Weglassen oder Hinzufügen weiterer Sachverhaltsangaben kann möglicherweise zu einer anderen rechtlichen Beurteilung führen. Eine endgültige Einschätzung der Rechtslage ist nur nach umfassender Sachverhaltsermittlung – am Besten nach Vorlage aller für die Beurteilung notwendigen Unterlagen – möglich.

Über eine positive Bewertung würde ich mich freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Bewertung des Fragestellers 27.04.2013 | 19:30

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"

Top, die Antwort hat mir sehr geholfen!

"