Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Schadenersatz wegen Nichterfüllung aus Kooperationsvertrag

09.01.2015 11:02 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von


Im Jahr 2012 wurden von einer Firma, die im Küchenbereich tätig ist (Name möchte ich hier nicht nennen) mehrere Castings für Köche durchgeführt. Die Sieger sollten dann für die Firma Kochvorführungen durchführen.
Ich erhielt von der Firma anschließend einen "Kooperationsvertrag", in dem festgelegt wurde, dass ich während des nachfolgenden Jahres mindestens 5 Vorführungen vorbereiten und durchführen solle. Dafür wurde pro Show ein Betrag von xxx € für mich festgelegt.
Es fanden nun keinerlei Kochvorführungen in der Vertragslaufzeit statt, zumindest wurde ich nie angefordert.
Kann ich nun einen Betrag von 5 mal xxx € von der Firma fordern? Ich wäre ja bereit gewesen und kann nichts dafür, dass ich nicht angefordert wurde.
Meiner Meinung nach ist das ein Dienstleistungsvertrag so ähnlich, wie wenn man für den Winter einen Schneeräumdienst beauftragt, es aber nicht schneit. Da muss man ja auch bezahlen.
Ich müsste das relativ schnell wissen, da die Sache bald verjährt ist.
09.01.2015 | 12:41

Antwort

von


(420)
HInter der Twiete 28
22851 Norderstedt
Tel: 040-41186796
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Ihre Frage, ob nun ein Betrag von 5-mal X eingefordert werden kann, hängt maßgeblich von der Ausgestaltung Ihres Vertrages ab.

Wurde in Ihrem Vertrag vereinbart, dass Sie Zahlungen in jedem Fall, also auch ohne Einsatz bei Kochvorführungen, erhalten, so können Sie die Forderung geltend machen.
Hängt die Zahlung jedoch tatsächlich von einem Einsatz bei entsprechenden Vorführungen ab, so dürfte ein Anspruch ausscheiden.

Eine detailliertere Antwort wird nur nach Prüfung des entsprechenden Kooperationsvertrages möglich sein. Gerne können Sie diesen per E-Mail übersenden, so dass eine kurze Durchsicht erfolgen kann.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Gerne stehe ich auch bei der weiteren Geltendmachung Ihrer Ansprüche zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwältin Wibke Türk

ANTWORT VON

(420)

HInter der Twiete 28
22851 Norderstedt
Tel: 040-41186796
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Kaufrecht, Miet und Pachtrecht, Vertragsrecht, Reiserecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 71399 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Danke ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr Braun hat die Situation erfasst und ist auf die darin enthaltenen wesentlichen Fragen zur vollkommenen Zufriedenheit eingegangen. ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Frau True-Bohle hat den für mich vertrackten, unklaren Sachverhalt verständlich aufgearbeitet und mir eine nachvollziehbare Erklärung geliefert. Eine etwas konkretere Anleitung zur weiteren Vorgehensweise (ohne Nachfrage) wäre ... ...
FRAGESTELLER