Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Schadenersatz durch unsachgemäße Nutzung durch Kunden

29.08.2010 10:47 |
Preis: ***,00 € |

Schadensersatz


Beantwortet von


in unter 1 Stunde

Sehr geehrte Damen und Herren.

Ich möchte über ebay selbst gezogene oder gesammelte Kräuter zum Räuchern verkaufen. Vorerst nur wenige private Auktionen zum Testen der Resonanz. In meinen Auktionen weise ich darauf hin daß die von mir verkauften Artikel ausschlißlich zum Räuchern zu gebrauchen sind und daß Dosierung und sachgerechte Verwendung beim Räuchern in der Verantwortung des Kunden liegen.
Ebenso weise ich darauf hin daß Kräuter bei falscher Benutzung oder Überdosierung immer giftig wirken können.

Bin ich schadenersatzpflichtig (bzw. Schmerzensgeld), wenn der Kunde die Kräuter falsch einsetzt, zb. durch "Rauchen" des Krautes und nicht "Räuchern", oder durch Veräuchern der gesamten Lieferung bei geschlossenem Fenster, oder ein Kind die Kräuter aufisst etc. ?

29.08.2010 | 11:05

Antwort

von


(1293)
Karolinenstr. 8
33609 Bielefeld
Tel: 0521/178960
Web: https://www.reinhard-otto.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Guten Tag,

ich möchte Ihre Anfrage auf der Grundlage der mitgeteilten Informationen wie folgt beantworten:

Sie müssen bei der Frage der Haftung unterscheiden zwischen Fehlern des Produktes selber und Schäden, die durch eine falsche Anwendung des an sich fehlerfreien Produktes entstehen.

Für die erstgenannten Schäden aus der Fehlerhaftigkeit der Kräuter gilt § 3 ProdHaftG: Fehler :

"Ein Produkt hat einen Fehler, wenn es nicht die Sicherheit bietet, die unter Berücksichtigung aller Umstände, insbesondere seiner Darbietung, des Gebrauchs, mit dem billigerweise gerechnet werden kann, des Zeitpunkts, in dem es in den Verkehr gebracht wurde,
berechtigterweise erwartet werden kann."

Für eine falsche Anwendung, Überdosierung etc. haften Sie nicht, wenn Sie auf die entsprechenden Gefahren ausreichend deutlich hingewiesen haben.

Sie müssen ferner darauf achten, dass die von Ihnen vertriebenen Kräuter keine Arzneien oder Heilkräuter darstellen, weil der Vertrieb solcher Produkte grundsätzlich Apothekern vorbehalten ist.


Mit freundlichen Grüßen


ANTWORT VON

(1293)

Karolinenstr. 8
33609 Bielefeld
Tel: 0521/178960
Web: https://www.reinhard-otto.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Familienrecht, Miet und Pachtrecht, Kaufrecht, Vertragsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 88761 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Frau Raguse hat sehr schnell und informativ geantwortet. Wir nutzen die Informationen jetzt, um den Versicherer anzuschreiben und Widerspruch einzulegen. Es wäre schön, wenn der Widerspruch Erfolg hat. ...
FRAGESTELLER
4,2/5,0
Der Anwalt hat genau das gemacht, was ich mir gewünscht hatte. Insoweit alles in Ordnung. Kleiner Kritikpunkt: Das Schreiben an die Gegenseite, um das ich gebeten hatte, war nur mäßig formatiert. Da habe ich anderswo schon seröser ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort war präzise und hat mir gut weiter geholfen ...
FRAGESTELLER