Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Schadenersatz, Auto Farbnebel

09.08.2020 16:04 |
Preis: ***,00 € |

Schadensersatz


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Meine Firma hat bei Lackierarbeiten mehrere Autos mit Farbnebel ( unbeabsichtigt ) beschmutzt.

Am Anfang waren es ca. 3 Personen, die den Schaden gemeldet haben.
Nachdem diese Personen sich bei mir gemeldet haben, bot ich ihnen an, das die Fahrzeuge gereinigt werden.
Die Besitzer sollten sich ein Angebot einholen und die Reinigungskosten werden dann ersetzt.
Zwei Geschädigte holten sich somit ein Angebot und die Kosten wurden sofort von uns beglichen.
Der dritte Geschädigte holte sich einen Anwalt. Auch diese Kosten haben wir inkl. Reparatur bezahlt.
Nun kommen immer weitere Geschädigte dazu.
Zwei weitere Geschädigte holten sich nun vorab einen Gutachter und zusätzlich einen Anwalt.

Meine Frage lautet nun: muss ich für alle Kosten ( Anwalt, Gutachten und Reinigung-Reparatur) aufkommen?
Die Reinigung und eventuelle Aufwandsentschädigung verstehe ich, aber wirklich auch Anwaltkosten und den Gutachter vorab?
Die anderen Geschädigten haben mich vorab nicht kontaktiert, sondern sind sofort diesen Weg mit Gutachter und Anwalt gegangen.

09.08.2020 | 16:38

Antwort

von


(299)
Gräfelfinger Str., 97a
81375 München
Tel: 089 1222189
Web: http://www.kanzlei-richter-muenchen.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Als Grundformel gilt, dass Rechtsverfolgungskosten zu ersetzen sind, soweit sie zur Durchsetzung des Schadensersatzanspruches notwendig waren. In diesem Rahmen sind die Aufwendungen aufgrund faktischen Zwangs als zurechenbare Vermögensfolgeschäden ersatzfähig. Das Kriterium der Notwendigkeit ist also das Fundament des Ersatzes von Rechtsverfolgungskosten und taucht häufig umetikettiert wieder auf, so z.B. bei der Ersatzfähigkeit von Anwaltskosten als Erforderlichkeit.

Nach der Rechtsprechung wird einem Privatmann grundsätzlich zugestanden, einen Anwalt zurate zu rufen.

Auch ein Gutachten zur Bezifferung des Schadens wird man als notwendig ansehen müssen.

Etwas anderes würde sich ergeben, wenn Sie die Kunden über die Möglichkeit der kostenlosen Reinigung bzw. Aufwandsentschädigung informieren würden. Dann wären weitere Aufwendungen nicht notwendig.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
RA Richter


ANTWORT VON

(299)

Gräfelfinger Str., 97a
81375 München
Tel: 089 1222189
Web: http://www.kanzlei-richter-muenchen.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Schadensersatzrecht, Strafrecht, Kaufrecht, Vertragsrecht, Medizinrecht, Arbeitsrecht, Medienrecht, Erbrecht, Verwaltungsrecht, Urheberrecht, Reiserecht, Verkehrsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 90093 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Wir sind sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr schnelle Beantwortung und vor allem sehr verständlich und hilfreich. Vielen Dank dafür. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die beste Hilfe, die man sich wünschen kann. Alles sehr schnell beantwortet, was gefragt wurde. Sehr viel Wissen. ...
FRAGESTELLER