Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Schaden in Mietwohnung - Aussenwand aufgebrochen Mietminderung

21.11.2010 17:05 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Ich habe folgendes Problem:
In der Wohnung unter uns ist ein Wasserschaden entstanden, der durch einen Defekt in der Wasserleitung des Abflusses der Regenrinne besteht.
Dadurch musste in unserer Wohnung die Aussenwand aufgebrochen werden und eine neue Leitung installiert werden.
An 2 Stellen wurde dabei auch die Innenwand zu unserem Wohnzimmer durchstochen.
Seitdem zieht es ohne Ende und ist natürlich auch kalt.
Eine Aufforderung mit Fristsetzung gegenüber der Hausverwaltung war bisher ergebnislos.
Nun läuft die Frist von 2 Wochen ab, ohne Stellungnahme der Hausverwaltung.
Die Frage ist, in welcher Höhe kann eine Mietminderung geltend gemacht werden und welche Möglichkeiten bestehen , das dieser Mangel beseitigt wird.
Wichtiger wäre erst einmal die Beseitigung.

Ich bitte um eine Beantwortung unter folgender Voraussetzung:

Da ich Aufstocker bin, habe ich kein großes Einkommen und möchte die auftretenden Anwaltskosten gerne entweder durch Prozesskostenbeihilfe oder einen Beratungshilfeschein abdecken.

Die Beantragung soll áber von Seiten des Anwaltes geschehen.
Dieses ist sehr wichtig für mich!

Kurz gesagt ich möchte mir den Weg zum Amtsgericht ersparen!
Und alles gerne online erledigen,sofern möglich.
Wenn sie also dazu bereit sind, werde ich sie nach Beantwortung gerne kontaktieren.
Sollten noch nähere Informationen benötigt werden, werde ich diese gerne zu kommen lassen.

Sehr geehrter Ratsuchender,

Ihre Wohnung weist derzeit unstreitig einen Mangel auf, denn die sog. "Soll"-Beschaffenheit weicht aufgrund der offenen Wand von der "Ist"-Beschaffenheit ab. Die Rechte des Mieters ergeben sich danach aus §§ 536, 536 a BGB.

1. Sie können eine Mietminderung geltend machen. Die Mietminderung bezieht sich jeweils auf den anteiligen Wohnwert des betroffenen Zimmers. Bei diesen Temperaturen und einer offenen Außenwand ist eine Minderung von bis zu 100 Prozent anteilig auf das Zimmer aller Wahrscheinlichkeit nach angemessen.

Weiterhin schreiben sie, dass an 2 Stellen auch die Innenwand ihrer Wohnung durchstoßen wurde, inwieweit der Wohnwert der hiervon betroffenen Räume beeinträchtigt ist, kann ich mangels näherer Angaben nicht abschließend beurteilen. Sollte es sich hierbei um andere Zimmer als das Zimmer handeln, dass an der durchstoßenen Außenwand liegt, ist hier eine weitere Mietminderung durchaus je nach Größe des Lochs und der Beeinträchtigung angemessen. Sie müssten mir hier vielleicht einige Bilder zur Verfügung stellen.

2. Weiterhin steht Ihnen nach § 536 a BGB neben der Mietminderung ein Schadensersatz- und Aufwendungsersatzanspruch zu.

Das setzt zunächst voraus, dass Sie Ihrem Vermieter eine konkrete Frist gesetzt haben, da dieser Ihr Vertragspartner ist. Eine Fristsetzung gegenüber der Hausverwaltung muss sich ihr Vermieter nur dann zurechnen lassen, wenn die Hausverwaltung aufgrund Vollmacht für ihren Vermieter handelt, mithin Erfüllungsgehilfe ist.

Um dies beurteilen zu können, müssten Sie mir Ihren Mietvertrag einmal zur Einsichtnahme zur Verfügung stellen.

Unabhäng davon rate ich aber an, Ihren Vermieter direkt mit einer konkreten Frist aufzufordern, den Mangel zu beseitigen.

3. Weiteres Vorgehen

Wenn sich Ihr Vermieter mit der Beseitigung des Mangels in Verzug befindet, können sie - ggfls. durch Erhebung einer Mängelbeseitigungsvorschussklage - den Mangel selbst beseitigen und die Kosten von ihrem Vermieter ersetzt verlangen.

Für Rückfragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 67941 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Danke, Herr RA Schröter, für die verständliche Erklärung meines Sachverhaltes. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle Antwort, auch auf die Rückfrage. Problem wurde geklärt, jetzt fühlt man sich schon gleich besser gewappnet gegen ggf. unberechtigt eintreffende Forderungen :) ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Bin top zufrieden. Auch bei einer dritten Nachfrage per E-Mail wurde meine Frage abschließend beantwortet. Gerne jederzeit wieder. ...
FRAGESTELLER
Jetzt Frage stellen