Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.336
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Schaden durch 10-jährigen auf Ponyhof


04.08.2007 21:39 |
Preis: ***,00 € |

Schadensersatz


Beantwortet von

Rechtsanwalt Stefan Steininger



Liebe lesende Anwälte,

unser Sohn soll während seiner Ferien auf einem Ponyhof mit einer Eisenstange eine Tür im Schlaftrakt eingeschlagen haben. Wir als Eltern wurden nicht benachrichtigt.
Unser Sohn rief uns heute am Tage nach dem Vorfall an und weinte uns vor, er müsse eine Tür bezahlen, die er kaputt gemacht habe, weil ihn die Mädchen so geärgert hätten.
Nachdem wir als Eltern zunächst etwas ratlos waren, riefen wir auf dem Ponyhof an. Uns wurde gesagt, unser Sohn hätte eine Eisenstange vom hofeigenen Teich geholt und hätte damit eine Tür eingeschlagen. Der Schaden sei bereits durch einen Handwerker begutachtet worden (ca. 300,00 Euro Kostenvoranschlag), und wir hätten diese Rechnung zu zahlen.
Bei Erwähnung, dass die Aufsichtspflicht doch für die Urlaubswoche bei dem Ponyhof läge, wurden wir nur ausgelacht. Bisher ist unser Sohn nicht durch solch ein Verhalten auffällig geworden. Dass er einfach so wie geschildert gehandelt haben soll, ohne entsprechenden Anlaß erscheint uns unwahrscheinlich. Darüber hinaus können wir nicht verstehen, warum wir nicht benachrichtigt wurden, denn nach der Darstellung seitens des Ponyhofes müßte unser Sohn ja eine echte Gefährdung sein.
Wir bitten um Rat, vielen Dank

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrte Fragestellerin,
sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage, diese möchte ich an Hand Ihrer Angaben summarisch wie folgt beantworten:

Allgemein ist auf § 828 BGB zu verweisen:

(1) Wer nicht das siebente Lebensjahr vollendet hat, ist für einen Schaden, den er einem anderen zufügt, nicht verantwortlich.
(2) Wer das siebente, aber nicht das zehnte Lebensjahr vollendet hat, ist für den Schaden, den er bei einem Unfall mit einem Kraftfahrzeug, einer Schienenbahn oder einer Schwebebahn einem anderen zufügt, nicht verantwortlich. Dies gilt nicht, wenn er die Verletzung vorsätzlich herbeigeführt hat.
(3) Wer das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet hat, ist, sofern seine Verantwortlichkeit nicht nach Absatz 1 oder 2 ausgeschlossen ist, für den Schaden, den er einem anderen zufügt, nicht verantwortlich, wenn er bei der Begehung der schädigenden Handlung nicht die zur Erkenntnis der Verantwortlichkeit erforderliche Einsicht hat.


Danach haftet Ihr Sohn im Rahmen seiner Einsichtsfähigkeit.

Hieran hängt letztendlich auch die Aufsichtspflicht, die im Fall der zu verneinenden Einsichtsfähigkeit im Rahmen des Aufenthaltes bei der dortigen Betreuung lag.

Letztendlich wird es auf den konkreten Einzelfall ankommen.

Besprechen Sie den Vorgang mit Ihrem Sohn in Ruhe und suchen Sie ggf. einen Kollegen vor Ort auf, wenn der Ponyhof weiterhin Ansprüche stellt.

Ich hoffe, Ihnen einen hilfreichen ersten Überblick verschafft zu haben. Für das entgegengebrachte Vertrauen bedanke ich mich recht herzlich. Bitte beachten Sie, dass diese Beratung eine umfassende Prüfung an Hand aller Unterlagen nicht ersetzen kann. Für Rückfragen und die weitere Interessenvertretung stehe ich gerne zur Verfügung.


Mit freundlichen Grüßen


Stefan Steininger
Rechtsanwalt

www.anwalt-for-you.de

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60143 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr schnelle und hilfreiche Antworten. Kompetent und freundlich. So wünscht man es sich als Mandant. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr hilfreiche Informationen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle und ausführliche, sehr gute Antwort. ...
FRAGESTELLER