Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Schaden an Stoßfänger während Reparatur in Werkstatt

| 08.02.2017 16:10 |
Preis: ***,00 € |

Schadensersatz


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Zusammenfassung: Beschädigung am Fahrzeug durch Werksatt

Durch einen Auffahrunfall am Heck hatte ich mein Auto in die Mercedes-Benz Werkstatt gebracht, in der die Reparatur durchgeführt wurde. Bei der Abholung des Autos nach der Reparatur stellte ich fest, dass der Stofffänger vorne rechts eine Beschädigung durch zwei tiefe Kratzer besaß. Den Schaden habe ich bei der Übernahme bemängelt, dies wurde schriftlich dokumentiert und eine Rückmeldung von der Werkstatt gefordert.
Folgende Antwort erhielt ich von der Werkstatt nach dem Wochenende:
"Vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Da wir die Fahrzeuge, die sehr stark verschmutzt sind, vorher waschen und dann noch mal fotografieren, kann man im Anhang, auf dem Foto, die Beschädigung im Vorfeld erkennen. Als ich mit ihnen [...bei der Übernahme..., meine Ergänzung] ums Fzg gegangen bin, war Ihr Fzg doch sehr stark verschmutzt, und ich kann nicht alles an kleinen Kratzern erkennen. Gerne würden wir Ihren Stossfänger gegen Entgelt, auch wegen dem größeren Schaden auf der linken Seite, erneuern. Möchten Sie das nicht in Anspruch nehmen, biete ich Ihnen eine Ausbesserung des Kratzers mit dem Lackstift an, das aus Kulanz zu unseren Lasten geht."

Bei der Übergabe an die Werkstatt wurde ein Protokoll erstellt, auf dem zum einen vorhandene Beschädigungen am Auto aufgenommen, zum anderen aber auch auf die Verschmutzung des Autos hingewiesen wurde. Das Dokument wurde von mir als auch vom MA der Werkstatt unterschrieben.

Schadensgröße: 1600 EUR (Erneuerung des Stoßfängers inkl Lackierung, offizieller Kostenvoranschlag liegt vor).
Beschädigung ca. 2 cm längst x 0,5 cm breit , Kratzer bis unter die Lackierung (weiß).

Besitze ich einen Schadensersatzanspruch oder entbindet/mindert der Hinweis auf Verschmutzung des Autos die Werkstatt von jeglicher Haftung?
Der Stoßfänger vorne (wie in der Antwort beschrieben, enthielt einen Kratzer links, dieser wurde bei der Übergabe an die Werkstatt mit aufgenommen. Mindert dieser Umstand (Vorbeschädigung) den Schadensanspruch/ bzw. den Schadenswert?

Bitte um Rückmeldung
08.02.2017 | 16:41

Antwort

von


(275)
Hopfengartenweg 6
90451 Nürnberg
Tel: 091138433062
Web: http://www.frischhut-recht.de
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Sollten die Beschädigungen auf ein Verschulden der Werkstatt zurückzuführen sein, so haben Sie selbstverständlich einen entsprechenden Schadensersatzanspruch. Ein Hinweis auf die Verschmutzung Ihres Autos im Protokoll schließt einen Schadensersatzanspruch auch nicht aus oder beschränkt diesen. Das Gleiche gilt für die protokollierte Vorbeschädigung. Auch hieraus lässt sich weder eine Beschränkung geschweige denn ein Ausschluss Ihres Anspruchs herleiten.

Allerdings haben Sie im Streitfalle darzulegen und zu beweisen, dass die Werkstatt die Beschädigungen an Ihrem Fahrzeug herbeigeführt hat. Die diesbezügliche Beweislast liegt bei Ihnen.

Ob die Tatsache, dass die streitgegenständlichen Kratzer nicht ins Übergabeprotokoll aufgenommen wurde, ausreicht, um das angerufene Gericht von der Verursachung durch die Werkstatt zu überzeugen kann nicht mit Sicherheit prognostiziert werden. Wohl aber zöge ein solcher sog. substantiierter Vortrag dazu führen, dass die Werkstatt ihrerseits substantiiert bestreiten müsste um sich zu entlasten.

Trotz Vorhandensein eines gewissen Prozessrisikos, tendiere ich insgesamt dazu, dass hinreichende Erfolgsaussichten einer nötigenfalls gerichtlichen Durchsetzung Ihres Anspruchs bestehen, so dass Sie sich nicht auf den Vorschlag der Werkstatt einlassen und auf Reparatur des Schadens bestehen sollten.

Bei weiteren Fragen oder wenn Sie bei der Durchsetzung Ihres Schadensersatzanspruchs anwaltliche Unterstützung benötigen sollten, stehe ich Ihnen selbstverständlich jederzeit gern zur Verfügung, da meine Kanzlei auf bundesweite Mandate ausgerichtet ist. Die von Ihnen entrichtete Beratungsgebühr würde im Falle einer Beauftragung vollständig angerechnet werden.

Ich hoffe ansonsten, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen




Dipl.iur. Mikio A. Frischhut
Rechtsanwalt


Rechtsanwalt Mikio Frischhut

Bewertung des Fragestellers 10.02.2017 | 16:09

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Antwort eher mit RA-Standardformulierungen, Einschätzung ist aber in Ordnung.
Da am Ende der Antwort ein Verweis zur Kontaktaufnahme formuliert und Hilfe angeboten wurde, habe ich eine Anfrage zur Strategie für den Fall der Übernahme gestellt, die jedoch micht beanwortet wurde... "
Stellungnahme vom Anwalt:
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Mikio Frischhut »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 10.02.2017
3,6/5,0

Antwort eher mit RA-Standardformulierungen, Einschätzung ist aber in Ordnung.
Da am Ende der Antwort ein Verweis zur Kontaktaufnahme formuliert und Hilfe angeboten wurde, habe ich eine Anfrage zur Strategie für den Fall der Übernahme gestellt, die jedoch micht beanwortet wurde...


ANTWORT VON

(275)

Hopfengartenweg 6
90451 Nürnberg
Tel: 091138433062
Web: http://www.frischhut-recht.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Miet und Pachtrecht, Arbeitsrecht, Vertragsrecht, Kaufrecht, Baurecht
Jetzt Frage stellen