Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Schaden am Mietwagen verursacht

16.10.2010 20:33 |
Preis: ***,00 € |

Schadensersatz


Beantwortet von


in unter 1 Stunde

Sehr geehrter Anwalt!

Heute habe ich einen Mietwagen geliehen und selbst einen Blechschaden nur am Mietwagen verursacht. Ich habe eine Vollkaskoversicherung mit Selbstbeteiligung von EUR 750 dazu gebucht. Ich habe auch eine gewöhnliche Haftpflichtversicherung. Ich möchte nun meine Möglichkeiten geprüft wissen, um potentielle Kosten zu minimieren. Ein Rückgabeprotokoll gibt es nicht, da Schlüssel-Abgabe per Briefkasten stattfand.

Mit freundlichen Grüßen

16.10.2010 | 20:52

Antwort

von


(1215)
Aachener Strasse 585
50226 Frechen-Königsdorf
Tel: 02234-63990
Web: http://www.ra-raab.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

zu Ihrer Anfrage nehme ich wie folgt Stellung:


1.

Grundsätzlich tritt für den Schaden am Mietwagen die Vollkaskoversicherung ein, wobei Sie den Schaden allerdings bis zu einem Betrag von 750,00 € selbst tragen müssen. Das ergibt sich aus der vereinbarten Selbstbeteiligung.


2.

Bei Schäden, die an gemieteten Fahrzeugen entstehen, tritt die private Haftpflichtversicherung dagegen nicht ein.


3.

Grundsätzlich werden Sie dem Vermieter mitteilen müssen, daß Sie an dem Fahrzeug einen Schaden verursacht haben. Daran ändert auch der Umstand, daß kein Übergabeprotokoll erstellt worden ist, nichts.

Offenbaren Sie den Schaden dem Vermieter nicht, könnten Sie sich ggf. sogar eines Betruges gem. § 263 StGB schuldig machen.


4.

Der Vermieter wird vorausichtlich einen Kostenvoranschlag über die Reparaturkosten einholen. Ihnen bleibt nur die Möglichkeit, diesen Kostenvoranschlag zu prüfen bzw. prüfen zu lassen, sofern Sie bezüglich der dort ausgewiesenen Schadenshöhe Zweifel haben.


Mit freundlichen Grüßen

Gerhard Raab
Rechtsanwalt


ANTWORT VON

(1215)

Aachener Strasse 585
50226 Frechen-Königsdorf
Tel: 02234-63990
Web: http://www.ra-raab.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht (Arbeiter und Angestellte), Erbrecht, Familienrecht, Straßen- und Verkehrsrecht, Miet und Pachtrecht, Vertragsrecht, allgemein, Kaufrecht, Strafrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 89314 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Das war für mich eine große Hilfe. Nun weiß ich wenigstens, was ich zu tun habe. Vielen Dank. ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Habe das Erste mal jemanden zu dem Thema kontaktiert. Kann also nicht sagen ob ein andere eine andere Antwort gegeben hätte. Der Kontakt war Sachlich und das sollte er auch sein. Von Freundlichkeit kann ich nicht runterbeissen. Ich ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Dankeschön :) ...
FRAGESTELLER