Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

(Santander) Bank verweigert Rückzahlung Kreditgebühren

10.04.2013 13:52 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Steffan Schwerin


Ich habe bei meiner damaligen Bank (SEB) 2 Kredite aufgenommen, nun habe ich nach entsprechenden Urteilen die Bank aufgefordert mir diese Kosten, einmal 2% der Kreditgebühren aus 2007 und einmal 3,5% der Kosten aus 2010 zurückzuzahlen. Die Santander Bank negiert dies. Sind die Kosten aus 2007 überhaupt noch "Rückforderbar"?
Wie kann ich hier vorgehen, soll ich 2 Mahnbescheide beantragen? Es kann doch nicht sein das die Bank sich einfach weigert die Kosten zurück zu erstatten und das Thema ist gegessen?

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegeben Informationen verbindlich wie folgt beantworten:


Es steht in der Tat die Frage nach der Verjährung im Raum.

Diese Frage ist nicht eindeutig geklärt.

Die wohl herrschende Meinung geht davon aus, dass eine Frist von 10 Jahren gilt.

Der BGH lässt die Frist erst beginnen, wenn nach Klärung einer umstrittenen Rechtslage eine Klageerhebung im Einzelfall zumutbar ist, BGH) vom 20. Januar 2009 (Az.: XI ZR 504/07) und vom 15. Juni 2010 (Az.: XI ZR 309/09.

Damit sind auch Ihre Rückforderungen noch nicht vejährt.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
Steffan Schwerin, Rechtsanwalt

Nachfrage vom Fragesteller 10.04.2013 | 15:58

Danke für diese Antwort. Aber wie ist die Vorgehensweise wenn ich nun das Geld zurückhaben will? Die Bank hat mir mittels Schreiben mitgeteilt das sie nichts an mich zahlen (so der Tenor) - was kann ich noch machen?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 10.04.2013 | 16:06

Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Nachfrage wie folgt:

Sie können sich an den Ombudsmann wenden und hier ein Schlichtungsverfahren einleiten.

In der Regel schlägt der Ombudsmann einen Vergleich vor.

Nimmt die Bank diesen nicht an, müssen Sie gerichtlich vorgehen.

Mit freundlichen Grüßen

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70465 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Schnelle, kompetente und ausführliche Beratung! Dankeschön!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Habe etwas gewartet auf die Antwort, aber mein Angebot von € 25 war ja auch das Minimum, das man bieten kann, da stürzt sich nicht jeder Anwalt sofort darauf. Alles OK, ganz gutes System. Wer es sehr eilig hat, muss halt etwas ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank, Sie haben mir sehr geholfen! ...
FRAGESTELLER