Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Sachmangel Schlafzimmerschrank, Rücktritt Kaufvertrag

12.05.2019 12:16 |
Preis: 49,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden
Hallo, ich habe im Januar 19 einen Schlafzimmerschrank im Internet bestellt. Dieser wurde am 11.04.19 geliefert, leider mit einer beschädigten Seitenwand (herausgebrochenes Holzstück an der sichtbaren Seite). Schaden wurde auf Lieferschein dokumentiert, fotografiert und an den Händler geschickt mit der Fristsetzung 22.05.19 für die Nachlieferung bzw. mit dem Hinweis das danach keine Nachlieferung in DEU möglich sein wird, da ich mit Wirkung 1.6.19 nach Kroatien versetzt bin und wir dann unseren Wohnsitz dort haben werden. Nachlieferung wurde bestellt und am 09.05. ausgeliefert. Leider war die Ersatzwand wieder beschädigt und deswegen hat meine Frau die Annahme verweigert (auf Lieferschein dokumentiert). Dies wurde umgehend an den Händler gemeldet mit dem Hinweis, dass ich über den Rücktritt vom Kaufvertrag nachdenke. Mir wurde eine Minderung des VK um 5 Prozent angeboten, was ich als zu gering empfinde und wir eigentlich einen mangelfreien Schrank hätten. Meine Forderung einer erneuten Nachlieferung an meine zukünftige kroatische Adresse wurde abgelehnt mit der Begründung , dass dies ja nicht die Adresse wäre, die bei Zusammenkommen des Vertrages bestand. Solch einen Passus konnte ich im BGB nicht finden?? Ich möchte dem Händler nun eine Frist bis Mitte Juni setzen, mir das beschädigt Teil nach Kroatien zu liefern mit der Bemerkung, dass ich vom Kaufvertrag zurücktreten werde falls die Nachlieferung vom Händler verweigert oder als unverhältnismäßig abgelehnt wird. Wäre das der richtige Weg oder irre ich mich? Der Kauf ist übrigens ein Rechnungskauf, der am 4.7. fällig wird aber nicht direkt beim Händler sondern über einen Drittanbieter(Paypal), den Betrag ueberweisen oder zurueckhalten?
Mit freundlichen Gruessen
12.05.2019 | 12:59

Antwort

von


(259)
Saalestraße 20
63667 Nidda
Tel: 06043 801 59 60
Web: http://ra-krueckemeyer.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ich beantworte Ihre Frage auf Grundlage der von Ihnen gemachten Angaben. Bitte beachten Sie dass schon geringe Abweichungen im Sachverhalt zu einer anderen rechtlichen Bewertung führen können.

Tatsächlich sind Sie verpflichtet dem Händler mindestens zweimal die Möglichkeit zur Nacherfüllung zu geben. Nacherfüllung bedeutet in diesem Zusammenhang korrekte Lieferung an die vereinbarte Adresse.

Eine Lieferung an eine andere Adresse können sie nicht fordern. Möglicherweise können Sie hier über die Erklärung die Versandkosten übernehmen zu wollen eine Lieferung erreichen.

Ich hoffe Ihre Frage umfassend beantwortet zu haben. Sollten Rückfragen bestehen nutzen Sie bitte die kostenlose Nachfragefunktion.

Mit freundlichen Grüßen

Krueckemeyer
Rechtsanwalt


ANTWORT VON

(259)

Saalestraße 20
63667 Nidda
Tel: 06043 801 59 60
Web: http://ra-krueckemeyer.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Erbrecht, Reiserecht, Miet und Pachtrecht, Vertragsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 67747 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Vielen Dank! Sie haben Licht ins Dunkel gebracht... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ich habe eine sehr detaillierte Antwort bekommen, die mir sehr weiter geholfen hat. Sehr freundlicher Kontakt. Sehr Professionell. Vielen Dank. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle und klare Antwort auf meine Frage. Besten Dank. ...
FRAGESTELLER
Jetzt Frage stellen