Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
503.259
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Sachmängelhaftung beim Autokauf durch fehlendes Scheckheft

07.12.2015 11:46 |
Preis: ***,00 € |

Kaufrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Peter Eichhorn


Sehr geehrte/r Frau Rechtsanwältin/ Herr Rechtsanwalt,

zu der folgenden anonymisiert formulierten Problematik bitte ich Sie um Rechtsberatung:

Ein gewerblicher Autoverkäufer A bietet im Internet einen Jeep mit dem Zusatz „scheckheftgepflegt" an. Privatperson B kauft nach Preisverhandlung den Jeep, der zuvor in Griechenland zugelassen war, für 9.700 Euro, wobei jedoch am Kauftag die Scheckheftpflege nicht nachgewiesen werden kann. Verkäufer A versichert, dass er das Scheckheft über seinen Kontaktmann im Ausland nachtragen lässt, da dort die Nachweise elektronisch gespeichert sind. Im Kaufvertrag (ADAC-Formular) wird schriftlich vereinbart, dass das Scheckheft innerhalb von zwei Wochen an den Käufer B geschickt wird.

Da der Verkäufer A auf Erinnerungen seitens Käufer B nicht reagiert und mittlerweile 8 Wochen vergangen sind, geht Käufer B davon aus, dass er das Scheckheft mit den entsprechenden Eintragungen nicht bekommen wird. Daher will Käufer B eine Kaufpreisminderung infolge Sachmängelhaftung fordern, weil die Scheckheftpflege für ihn ein wesentliches Kaufkriterium war, sowohl im Hinblick auf die Sicherheit, dass alle Wartungen regelmäßig und kompetent ausgeführt wurden als auch im Hinblick auf den Wiederverkaufswert des Fahrzeugs.

Der Käufer B hat nun ein Schreiben mit Terminsetzung vorbereitet, das er per Einwurfeinschreiben an Verkäufer A schicken will. Dabei fragt er sich insbesondere, welcher Prozentsatz des Kaufpreises in diesem Fall ein angemessener Kaufpreisminderungsbetrag ist.

Ich bitte Sie diesbezüglich um eine Empfehlung.

Vielen Dank für Ihre Bemühungen
Mit freundlichen Grüßen
simprof

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrter Ratsuchender,

als Minderungsbetrag kommt der Wert in Betracht um den der Wiederbeschaffungswert des Fahrzeugs ohne Scheckheft gegenüber dem mit Scheckheft gemindert ist (§ 441 Abs. 3 S. 1, S. 2 BGB)

Dieser Minderwert ist eine technische Frage, die Ihnen ein Sachverständiger beantworten kann oder die Sie durch Einstellung oder Preisvergleich in Verkaufsportalen abschätzen können.

Alternativ können Sie auch den Betrag ansetzten, den Sie aufwenden müssten, um einen Ausdruck aus dem elektronischen Scheckheft zu bekommen.

Ohne Kenntnis der oben genannten Werte, halte ich eine Minderung von 100 € für angemessen.

Alternativ können Sie auch den Händler darauf verklagen, das Scheckheft zu besorgen, da er sich ja verpflichtet hat. So erhalten Sie auch Kenntnis vom "Vorleben" des Fahrzeugs. Bei Leasingfahrzeugen sind Tachomanipulationen sehr verbreitet.

Mit freundlichen Grüßen

Peter Eichhorn
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 64990 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Die Antwort kam schnell und absolut verständlich. Ich bin sehr zufrieden! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Kurze und prägnante Antwort, die nachvollziehbar ist, auch hinsichtlich der weiteren Schritte. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr schnelle Antwort, auch auf unsere Rückfrage. Herr Bohle ist ganz konkret auf unsere Fragestellungen eingegangen. Nach der Rückfrage waren die Antworten für uns verständlich und haben uns sehr geholfen. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER