Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Sachgrundbefristeter Arbeitsvertrag mit Enddatum und Dauer darüber hinaus?

| 17.05.2015 23:52 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Zusammenfassung:

Wird das Arbeitsverhältnis nach Ablauf der Zeit, für die es eingegangen ist, mit Wissen des Arbeitgebers fortgesetzt, so gilt es als auf unbestimmte Zeit verlängert

Guten Tag,

ich bin seit Herbst 2013 in Elternzeitvertretung angestellt. Die zu vertretende Dame wird nicht namentlich im Vertrag erwähnt. Das im Vertrag genannte Enddatum ist seid mehr als einem halben Jahr überschritten. Ich arbeite immer noch dort, der Arbeitgeber sagte mir, das mein Vertrag noch immer gilt. Ich habe nun Zweifel daran, da eben ein End- Datum und die Sachgrundbefristung im Vertrag stehen, aber keine Hinweise auf das von der Dame eingereichte Datum des Wiedereintritts oder ihr Name.

Folgendes steht im Vertrag:
Beginn des Anstellungsverhältnisses
Der Arbeitnehmer tritt zum x.x. 2013 n Elternzeitvertretung in die Dienste des...

Vertragsdauer und Kündigung
Die Probezeit beträgt 6 Monate. Während dieser Zeit kann das Anstellungsverhältnis beiderseits mit einer Frist von 14 Tagen zum Monatsende gekündigt werden. Nach Ablauf der Probezeit kann das Vertragsverhältnis beiderseits mit einer Frist von zwei Monaten zum Monatsende gekündigt werden. Aufgrund der Anstellung als Elternzeitvertretung ist der Anstellungsvertrag sachgrundbefristet auf zunächst ein Jahr und endet zum x.Oktober 2014 ohne dass es eine Kündigung bedarf. Das Recht zur außerordentlichen Kündigung bleibt unberührt.

Ist dieser Vertrag ordentlich befristet worden?
Besten Dank.

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

ist dieser Vertrag ordentlich befristet worden?

ja, aber mit Fristablauf und Fortsetzung der Arbeit ging Ihr befristetes Arbeitsverhältnis in ein unbefristetes über. Denn:

§ 15 TzBfG Ende des befristeten Arbeitsvertrages
Wird das Arbeitsverhältnis nach Ablauf der Zeit, für die es eingegangen ist, oder nach Zweckerreichung mit Wissen des Arbeitgebers fortgesetzt, so gilt es als auf unbestimmte Zeit verlängert, wenn der Arbeitgeber nicht unverzüglich widerspricht oder dem Arbeitnehmer die Zweckerreichung nicht unverzüglich mitteilt.

(Hinweis:Eine Zweckbefristung liegt bei Ihnen nicht vor, da Ihr Arbeitsvertrag zu ei­nem vor­ab fest­ge­leg­ten Zeit­punkt endet. Eine Zweckbefristung wäre z. B., wenn in Ihrem Arbeitsvertrag stünde, "befristet bis Rückkehr der Mitarbeiterin A aus der Elternzeit, ohne Datum. Ihr Arbeitgeben geht vermutlich falsch von einer Zweckbefristung aus).

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Bewertung des Fragestellers 20.05.2015 | 10:16

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"

Vielen Dank!

"