Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
479.629
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Sachbeschädigung - Strafmaß und Strafmilderung?


22.01.2005 15:22 |
Preis: ***,00 € |

Strafrecht



Folgendes Szenario: junger Mann (Mitte zwanzig) tritt nachts sturzbesoffen eine Schaufensterscheibe ein und läuft weg, wird aber kurz darauf von einer Polizeistreife angehalten. Er verneint die Frage, ob er etwas mit der zerstörten Scheibe zu tun habe, seine Personalien werden aufgenommen und er darf weitergehen. Dann geschieht drei Monate nichts, bis die Polizei ihn anruft und etwas von einem Strafverfahren erzählt. Der junge Mann gesteht die Tat und will nächste Woche bei der Polizei vorstellig werden. Frage: Wird es auf jeden Fall zu einem Gerichtsverfahren kommen? Wie hoch wird die Strafe ausfallen, wenn der Täter ehrliche Reue zeigt und sich bereit erklärt, den Schaden wieder gutzumachen? Wird es sich nachteilig auswirken, daß er a) in der Tatnacht gelogen hat und b) erst nach dem Anruf der Polizei gestanden hat?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Rechtssuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Den „Termin“ bei der Polizei sollten Sie auf keinen Fall wahrnehmen. Aufgrund Ihrer Fallschilderung rate ich Ihnen dringend, einen Anwalt aufzusuchen und mit Ihrer Verteidigung zu beauftragen. Dieser wird zunächst einmal Akteneinsicht bei der Polizei/Staatsanwaltschaft beantragen. Das Ergebnis der Akteneinsicht bestimmt dann das weitere Vorgehen.

Aufgrund Ihrer Schilderung der bisherigen Ereignisse, gehe ich davon aus, dass es zu einer Gerichtsverhandlung kommen wird. Im Fall einer Verurteilung wegen Sachbeschädigung ist gem. § 303 StGB ein Strafmaß von Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder Geldstrafe vorgesehen. Tätige Reue und die Wiedergutmachung des Schadens würden sich sicherlich zu Ihren Gunsten auf das Strafmaß auswirken. Wie hoch eine Strafe jedoch im Ergebnis ausfallen wird, lässt sich vorher nicht sagen.

Dass Sie damals – im betrunkenen Zustand – gegenüber der Polizei nicht die Wahrheit gesagt haben, wirkt sich nicht nachteilig aus.

Ich rate Ihnen aber nochmals dringend an, sich schnellstmöglich einen Anwalt zu nehmen.

Ich hoffe, Ihnen damit zunächst weitergeholfen zu haben.

Mit freundlichen Grüßen

Oliver R. Klein
Rechtsanwalt
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 59978 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr schnelle, ausführliche und ich hoffe auch kompetente Antworten. So richtig weiß man das ja erst später, wenn es zum Streitfall kommt. Jedenfalls weiß ich jetzt viel mehr wie ich weiter vorgehen sollte im Streitfall mit ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort ist klar verständlich, ausführlich und zeugt von fachlicher Kompetenz. Besser geht's nicht. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Super sehr schnelle Antwort.preislich günstig. ...
FRAGESTELLER