Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
499.704
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

STROM ABSCHALTUNG

| 10.06.2010 14:07 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen


Beantwortet von


in unter 1 Stunde
Hallo geehrter Anwalt/in
Ich bin eine alleinstehende Mutter (mit einem Kind),lebe von einer geringfügigen EU-Rente,meine Tochter erhält normalerweise Hartz4,jedoch besteht z.Zt.eine drei monatige Sperre.
Ich hab bei meinem Stromanbieter eine Nachzahlungsrechnung für das Jahr2009 etwas über 2000e offen,die soll ich auf drei mal zahlen,plus einen monatl.Abschlag von 181e.Ich kann aber nicht auf drei mal so viel geld auftreiben,jetzt wollen die mir am kommenden Dienstag den Strom abstellen!
Dürfrn die das? und was soll ich tun? Ich kann und weiß nicht mehr weiter :((( Lieben Gruß Tanja
10.06.2010 | 14:21

Antwort

von


(1788)
Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 2993178
Web: http://www.anwalt-prime.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrte Fragstellerin,

soweit Sie eine Mahnung und eine Abschaltungsandrohung bekommen haben, muss zwischen dem Abmahnschreiben und der Abschaltung mindestens zwei wochen liegen.
Wenn dies nicht der Fall sein sollte, ist die Einstellung rechtswidrig und es kann eine einstweilige Verfügung vor Gericht erwirkt werden.

Wenn diese Frist jedoch eingehalten worden ist, können Sie bei der zuständigen Sozialbehörde einen Antrag nach § 34 SGB XII stellen, wonach eine Stromabschaltung eine Notlage darstellen kann und die Rückstände darlehensweise übernommen werden können, da die Stromversorung in der BRD zum Mindeststandart gehört.

Außerdem sollte Sie bei Energie-Versorger einen Antrag nach § 33 II 2 AVBEltV stellen, wonach die "Stromsperre" dann nicht mehr gerechtfertigt ist, wenn Sie darlegen, dass die Abschaltung einen bsonderen Härtefall darstellt und Sie Aussicht darauf haben, sich das Geld bei der Sozialbehörde zu besorgen.

Sie sollten also ao schnell es geht sich beim zuständigen Sozialamt melden und dort den SAchverhalt schildern und den o.g. Antrag stellen. Dann stellen Sie einen Antrag beim Energieversorger und weisen auf den Antrag bei der Behörde hin.

Dies dürfte zur Abwehr der Abschaltung zunächst genügen.

Bei weiteren Fragen stehe ich Ihnen selbstverständlich jederzeit zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Felix Hoffmeyer
Rechtsanwalt



Das Sozialgericht Aachen hat am 14. Juni 2005 durch Beschluss - S 20 SO 53/05 ER entschieden, dass Energierückstände im Rahmen der Wohnraumsicherung als vergleichbare Notlage nach § 34 SGB XII darlehensweise zu übernehmen sind. Die Versorgung gehöre nach den Lebensverhältnissen in der BRD zum sozialhilferechtlich anerkannten Mindeststandard. Man kann Hilfe zum Lebensunterhalt in Sonderfällen gemäß § 34 SGB XII auch als ALG-II-Empfänger erhalten.


Neu

Darf's noch eine Frage mehr sein?

Viele oder regelmäßige Fragen? Mit der Frag-einen-Anwalt.de Flatrate unbegrenzt Fragen stellen.
Sie haben ein Problem, von dem Sie wissen, dass noch mehr Fragen kommen? Sie sind Handwerker, Arzt, Freiberufler oder Gründer? Dann sollten Sie sich das mal näher anschauen.
Details anschauen
Bewertung des Fragestellers 10.06.2010 | 15:42

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Ich kann gar nicht sagen,wie froh ich bin,das man mir sooo suuuper toll geholfen hat! Gleichzeitig bin ich sehr glücklich darüber eine sehr schnelle Hilfe und Antwort bekommen zu haben-HERZLICHEN DANK!!!
Ich kann und werde Rechtsanwalt Herrn Hoffmeyer auf jeden Fall weiter empfehlen!
Ich DANKE DANKE DANKE!!! Alles Gute weiterhin :)"
Stellungnahme vom Anwalt:
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer, LL.M. »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 10.06.2010
5/5,0

Ich kann gar nicht sagen,wie froh ich bin,das man mir sooo suuuper toll geholfen hat! Gleichzeitig bin ich sehr glücklich darüber eine sehr schnelle Hilfe und Antwort bekommen zu haben-HERZLICHEN DANK!!!
Ich kann und werde Rechtsanwalt Herrn Hoffmeyer auf jeden Fall weiter empfehlen!
Ich DANKE DANKE DANKE!!! Alles Gute weiterhin :)


ANTWORT VON

(1788)

Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 2993178
Web: http://www.anwalt-prime.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Strafrecht, Verkehrsrecht, Vertragsrecht, Kaufrecht, Miet und Pachtrecht, Erbrecht, Verwaltungsrecht, Baurecht, Internet und Computerrecht, Zivilrecht, Arbeitsrecht