Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Ruhestörung durch tropfende Dachrinne


| 31.12.2009 01:41 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von



die Dachrinne scheint verstopft, defekt, was auch immer zu sein, Dadurch tropft der derzeit sehr viel fallende Regen auf das Kunststoffdach meiner Terrasse Stunden um Stunden. Besonders nachts ist das furchtbar nervig, ich kann dadurch nicht schlafen und stelle hier Anfragen. Ich habe bereits der Hausverwaltung 2x per Mail das mitgeteilt. Keinerlei Reaktion. Kann ich die Miete wegen der Ruhestörung mindern und wenn ja wieviel, um mir genügend Ohropax kaufen zu können. Es handelt sich um einen Altbau.

31.12.2009 | 06:21

Antwort

von


256 Bewertungen
Ludwig-Thoma-Strasse 47
85232 Unterbachern
Tel: 08131/3339361
Web: www.rechtsanwaeltin-altmann.de
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

hiermit nehme ich zu den von Ihnen aufgeworfenen Fragen unter Berücksichtigung des dargestellten Sachverhaltes wie folgt Stellung:

Selbstverständlich können Sie die Miete mindern, wenn die Lärmbeeinträchtigung nicht unerheblich ist – wie offensichtlich in Ihrem Fall. Voraussetzung ist, dass der Mangel nicht schon bei Einzug vorlag und der Vermieter davon Kenntnis hat. Als Minderungsbetrag halte ich 10 % der monatlichen Nettomiete für angemessen, allerdings nur für die Zeit, in der die Ruhestörung auftritt. Diesen Betrag dürfen Sie von sich aus einbehalten. Der Betrag muss nicht zurückerstattet werden.

Zudem können Sie den 3- bis 5fachen Minderungsbetrag zurückbehalten bis der Mangel behoben ist. Dann allerdings muss er bezahlt werden. Außerdem können Sie, wenn der Vermieter unter Fristsetzung aufgefordert wurde den Mangel zu beseitigen und dies nicht geschehen ist, den Mangel selbst beseitigen lassen und die Kosten, die hierdurch entstanden sind gegenüber der nächten Mietzinszahlung aufrechnen, also von der nächsten Miete in Abzug bringen.

Überdies stünde Ihnen auch ein Schadensersatzanspruch zu. Hier käme ein Schmerzensgeldanspruch wegen Schlafstörungen in Betracht. Allerdings müssten die Schlafstörungen dann bei Bestreiten durch ein ärztliches Attest nachgewiesen werden. Solche Ansprüche sind in der Praxis schwer durchzusetzen.

Abschließend möchte ich Sie noch auf Folgendes hinweisen: Bei der vorliegenden Antwort, welche ausschließlich auf Ihren Angaben basiert, handelt es sich lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung des Sachverhaltes. Diese kann eine umfassende Begutachtung nicht ersetzen. Durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung völlig anders ausfallen.

Ich hoffe einen ersten Einblick in die Rechtslage verschafft haben zu können und verbleibe

mit freundlichen Grüßen


Astrid Hein
Rechtsanwältin


Bewertung des Fragestellers 05.01.2010 | 02:13


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Vielen Dank, das war der Rat den ich brauchte."
Mehr Bewertungen von Rechtsanwältin Astrid Altmann »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 05.01.2010
5/5.0

Vielen Dank, das war der Rat den ich brauchte.


ANTWORT VON

256 Bewertungen

Ludwig-Thoma-Strasse 47
85232 Unterbachern
Tel: 08131/3339361
Web: www.rechtsanwaeltin-altmann.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Familienrecht, Strafrecht, Verkehrsrecht, Miet und Pachtrecht