Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Ruhestörung durch nächtliches Duschen?

23.12.2006 05:52 |
Preis: ***,00 € |

Nachbarschaftsrecht


Da wir um 05.oo Uhr morgens das Haus zur Arbeit verlassen, stehen wir um 04.oo Uhr auf und duschen/bzw baden dann ca 15 Minuten. Während andere um diese Zeit noch schlafen, ist bei uns in der Zeit zwischen 04.oo und 05.oo Uhr schon Hochbetrieb wie am Flughafen. Nun fühlt sich einer unserer Nachbarn in seiner Nachtruhe gestört. Kann er gegen uns vorgehen?

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für die Anfrage, die ich wie folgt beantworte:

Sofern nichts Genaueres im Mietvertrag / Hausordnung geregelt ist, so dürften die allgemeinen Ruhezeiten zwischen 22.00 Uhr / 7.00 Uhr zu suchen sein.

Nach meiner Auffassung gehört nächtliches Duschen/Baden zu den normalen Wohngeräuschen; solche Geräuschbelästigungen sind wohl sozialadäquat und daher von den Nachbarn hinzunehmen, wenn Sie auf der üblichen Nutzung der Wohnung bei üblicher Rücksichtnahme auf andere Mitbewohner beruhen. Eine Beschränkung auf bestimmte Tageszeiten zur Benutzung des Bades dürfte insoweit nicht bestehen, zumal heutzutage angesichts der veränderten Lebens - und Arbeitsgewohnheiten es kaum mehr zeitgemäß sein dürfte, das mit Geräuschen verbundene Baden / Duschen vor 7.00 Uhr zu verwehren.

Aus dem bereits angesprochenen Rücksichtnahmegebot ergibt sich jedoch auch, dass ein " Hochbetrieb wie am Flughafen " und ein damit einhergehender Lärm vom Nachbarn nicht hinzunehmen ist.

Alles in allem bleibt festzuhalten, dass Sie eine Abmahnung, eventuell sogar nervenraubenden Nachbarschaftsstreit vor einem Amtsgericht zu befürchten haben. Es ist ratsam mit den Nachbarn über die bestehende Problematik zu sprechen. Ich hoffe Ihnen eine erste rechtliche Orientierung ermöglicht zu haben und wünsche einen erholsamen Vorweihnachtstag.

Mit freundlichen Grüßen

Michael Kohberger
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 75646 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Schnelle und ausführliche Antwort, vielen Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Der Anwalt ist sehr kompetent und freundlich. Ich habe die Antwort sehr schnell bekommen. Der Sachverhalt wurde sehr ausführlich erklärt. Ich bin sehr zufrieden ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Herr Meivogel, vielen Dank für Ihre Unterstützung. Hat mir sehr geholfen und Klarheit für mein weiteres Vorgehen geschaffen. Vielen Dank ...
FRAGESTELLER