Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Ruhestörung durch Hundegebell

30.10.2008 02:15 |
Preis: ***,00 € |

Nachbarschaftsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Wolfram Geyer


Guten Tag,
ich habe vor etwa 2 Jahren ein hochwertiges Landhaus am Waldesrand einer kleinen Dprfgemeinde gekauft. Bin allein mit 3 Kindern, halte meinen Hund (ein ruhiger Typ, Streuner aus Griechenland)im Haus. Meine Nachbarn zur Rechten sind dort über mehrere Generationen "alt" eingesessen. Zu ihrem großen Haus gehört ein etwa 2000qm großes Grundstück, ihr Hundezwinger steht recht versteckt hinter ihren Garagengebäuden. ABER direkt an meinem Grundstück, bzw, nah meiner Einfahrt, Haustür, etc. Früher waren dort zwei ältere Hunde, ein Terrier und ein Deutsch Drahthaar untergebracht, es gab keine Probleme, die bellten schon mal, aber halt zumutbar.
Nach dem Einschläfern des Drahthaars kam ein weiterer FoxTerrier hinzu, zwischendurch wurde gezüchtet und noch ein Münsterländer angeschafft, sodass jetzt noch drei Kläffer da sind und es keine Ruhe mehr in meinem eigenen Vordergarten gibt. (Mein Hund bellt glücklicherweise nicht mit!?!)
Ich muss nur einen Fuß vor die Tür setzen, ich werde angekläfft, erschrecke mich oft,wenn ich in Gedanken bin, Wäsche aufhängen möchte, ein Wort mit dem Postboten wechsle, mein Baby mal im KiWagen raus schieben mag, mein großer Sohn sein Fenster öffnet,u.s.w.Die Hunde feuern sich gegenseitig so an,dass sie sich oftmals ineinander verbeißen, manchmal heulen sie wie Wölfe! Auch meine Besucher sind entsetzt.
Ich suchte das Gespräch mit der Nachbarin, doch es blieb erfolglos, da der Zwinger schon 17(!) Jahre dort stehen würde.Sie versprach lediglich "es" an ihren Mann weiter zu geben. Aber sie könne da leider nichts für mich tun! Das ist jetzt 7 Wochen her, nichts ist passiert.
Was soll ich machen? Das macht keinen Spaß mehr.!
Seit Mai 07 habe ich eine Rechtschutzversicherung bei der DAS,
nur geht man ja net gern mit seinen nächsten Nachbarn vors Gericht, unsere Kinder gehen in dieselbe Schule...
Über fachlichen Rat wäre ich mehr als dankbar.
Susanne

Sehr geehrte Ratsuchende,

grundsätzlich steht Ihnen ab einem Geräuschpegel bzw. einer Belästigung durch das Hudegebell, wodurch Sie nicht nur unwesentlich beeinträchtigt werden, ein Anspruch gegen die Nachbarn aus § 906 Abs. 1 BGB zu, die Belästigung durch geeignete und zumutbare Maßnahmen zu unterbinden. Dies bedeutet zunächst, dass Sie in Vorbereitung der Durchsetzung Ihrer möglichen Ansprüche Zeit und Ausmaß der Gerüschbelästigung dokumentieren sollten, also z.B. auch eine Messung der Lautstärke vornehmen lassen.

In Ihrem Bundesland (wie auch in den meisten anderen Bundesländern) können Sie Ihre nachbarrechtlichen Ansprüche nicht sofort gerichtlich durchsetzen, da nach dem Gütestellen- und Schlichtungsgesetz vorher ein Schlichtungsverfahren vor einer anerkannten Gütestelle (Schiedsämter oder bestimmte Rechtsanwälte) durchgeführt werden muss. Dort wird versucht, eine einvernehmliche Lösung zu finden.
Nach Ihrer Intention kommt Ihnen diese Regelung durchaus entgegen, da Sie keinen Rechtsstreit "vom Zaun brechen" wollen. Es empfiehlt sich, vorher den Nachbarn Ihr Anliegen noch einmal schriftlich darzulegen und für den Fall, dass keine Verbesserung der Situation eintritt, die Anrufung einer Schiedsstelle anzukündigen.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen nützliche Hinweise zu Ihrem rechtlichen Problem geben. Sollte noch Etwas unklar geblieben sein, können Sie gerne rückfragen.

Die hier zitierten Rechtsvorschriften finden Sie unter den nachfolgend benannten Links:

http://www.gesetze-im-internet.de/bgb/index.html
www.olg-koeln.nrw.de/home/service/formular/dez7/schlicht.pdf

Schlichtungsstellen können Sie hier finden:

http://www.streitschlichtung.nrw.de/streit/streitsuch.php

Mit freundlichen Grüßen

Wolfram Geyer
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 73742 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Top! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Wow, das ging alles sehr zügig. Kaum meine Frage gestellt, schon kam eine Antwort. Ich bin sehr zufrieden mit der Beratung. Ich hatte selber vorher viel recherchiert, aber nun bin ich froh über eine fachlich, kompetente Antwort ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle und ausführliche Antwort. Damit kann ich sehr gut weiterarbeiten. Fundiert und auf den Punkt gebracht. ...
FRAGESTELLER