Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
495.861
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Rückzahlungsanspruch bei Privatdarlehen

02.12.2017 13:42 |
Preis: 53,00 € |

Kredite


Beantwortet von

Rechtsanwalt Evgen Stadnik


Sehr geehrte Frau Rechtsanwältin, sehr geehrter Herr Rechtsanwalt,

ein privates Darlehen für 50.000,-- wurde 1984 abgeschlossen ... und vergessen. D.h.,es erfolgten keinerlei Rückzahlungsforderungen. Jetzt möchte der Geber plötzlich die Summe samt Zinsen ausgezahlt haben.

Hat er heute dafür einen Rechtsanspruch?

Mit bestem Dank im Voraus

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Die Fälligkeit des Rückzahlungsanspruchs aus einem Darlehen ist in § 488 Abs. 3 Satz 1 BGB geregelt. D.h. es kommt darauf an, welche Modalitäten für die Rückzahlung des Darlehens vereinbart wurden. Falls Sie den Darlhensvertrag vorliegen haben, snden Sie mir diesen bitte per Anhang bei der Nachfrage damit ich ihn überprüfen kann.

Ist beispielsweise vereinbart worden, dass die Summe bis zu einem bestimmten Zeitpunkt komplett zu zahlen ist, so beginnt die Verjährung ab diesem Zeitpunkt an zu laufen. Aufgrund der Übergangsvorschrift des Art. 229 § 6 Abs. 4 Satz 1 EGBGB (früheres Recht - 30 Jahre, neues Recht - 3 Jahre Verjährungsfrist) wäre somit zum 31.12.2004 Verjährung eingetreten.

Sollten keine Zahlungsmodalitäten vereinbart worden sein und die Rückzahlung quasi nach Abruf erfolgen, so könnte der Anspruch auf die Rückzahlung heute noch bestehen.

Abschließend möchte ich Sie darauf hinweisen, dass es sich bei dieser Antwort, basierend auf Ihren Angaben, lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung des Sachverhaltes handelt. Diese kann eine umfassende Begutachtung nicht ersetzen. Durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung völlig anders ausfallen.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Wir
empfehlen

Die Anwalt Flatrate

Sie müssen sich neben Ihrer Arbeit auch noch um rechtliche Fragen und Belange kümmern? Das raubt Zeit und Nerven. Für Sie haben wir die Flatrate für Rechtsberatung entwickelt.

Mehr Informationen
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 63304 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Hervorragende sehr hilfreiche Antwort! Danke! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alles wunderbar, prompte Antwort. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für Ihre ausgesprochen kompetente und umfassende Bewertung des Sachverhalts. Sie haben mir für mein weiteres Vorgehen in der unerfreulichen Angelegenheit sehr geholfen. ...
FRAGESTELLER