Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Rückzahlung einer Sicherheit

| 06.12.2013 16:12 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler


Zusammenfassung: Die Hinterlegung durch Einzahlung des Betrags bei Amtsgericht ist möglich, wenn der Schuldner sich zwei Gläubigern gegenüber sieht und nicht weiß, wem die Forderung zusteht. Nach der Hinterlegung können die Gläubiger über den Anspruch und die Auszahlung des Geldes prozessieren.

Hallo!
Mal angenommen es gibt Unternehmer A und B. A ist Auftraggeber, B Auftragnehmer bzw. Dienstleister. A traut B und B traut A nicht besonders, deswegen wollen sie C dazwischenschalten in der Weise, dass A an C eine Sicherheit leistet, die bei Erfüllung des Auftrags oder der Bedingungen dem B zufließt. Dabei ist es B, der C beaftragt und A anweist an C zu zahlen. Jetzt streiten sich aber A und B, weil der Auftrag nicht wie gewünscht erfüllt wurde oder A gegen B einen Gegenanspruch hat. Daraufhin verlangt A von C die Rückzahlung der Sicherheit. Kann C verweigern oder zumindest ein Urteil über den Streit verlangen, ohne mit A einen Vertrag geschlossen zu haben und ohne die Mehrkosten der Verfolgung zu tragen? Wie kann sich C gegen Ansprüche des A absichern? Muss C mit beiden Parteien einen Vertrag schließen? Wie kann man das lösen?

Sehr geehrter Fragestellerin
sehr geehrter Fragesteller,

gerne beantworte ich Ihre Anfrage wie folgt, wobei ich wie gewünscht mit geringer Detailtiefe ausführe:

Ich empfehle, dass C das Amtsgericht an seinem Wohnort aufsucht und die Sicherheit dort gemäß § 372 BGB hinterlegt. Dann können A und B über die Herausgabe prozessieren.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Elke Scheibeler, Rechtsanwältin

Nachfrage vom Fragesteller 06.12.2013 | 16:48

D.h., wenn es Streit gibt bin ich mir nicht in der Person des Gläubigers sicher und kann beim Amtsgericht hinterlegen, richtig?
Können Sie mir helfen die AGBs zu entwerfen? Wie teuer wäre das?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 06.12.2013 | 17:06

Sehr geehrte Fragestellerin,
sehr geehrter Fragesteller,

Sie haben es sehr richtig verstanden, wenn Sie sich nicht über die Person des Gläubigers sicher sind, können Sie beim Amtsgericht hinterlegen.

Ich kann Ihnen natürlich auch helfen die AGBs zu entwerfen. Die genauen Kosten kann ich Ihnen aber hier nicht mitteilen, da mir nicht klar ist um welche Dienstleistungen es geht und was alles aufgenommen werden müsste. Ich schlage vor, dass Sie mich nächste Woche einmal unter der unten angegeben Telefonnummer anrufen und die Sache näher schildern.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Scheibeler

Bewertung des Fragestellers 06.12.2013 | 16:49

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Schnell mit gutem Rat und genau das was ich gesucht habe!"
FRAGESTELLER 06.12.2013 5/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 71806 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Danke für die gute Erklärung:-) ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Schnelle und qualifizierte Bearbeitung meines Anliegens. Alles prima ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Lieber Herr Müller, vielen Dank für Ihre so schnelle und helfende Antwort! Zum einen tut es einfach nur gut, dass Sie mir "zugehört" haben resp. die "Methoden" der KM ähnlich kritisch sehen wie ich. Zum anderen haben ... ...
FRAGESTELLER