Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
503.740
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Rückzahlung Unterhaltvorschuss

| 15.10.2018 10:10 |
Preis: 30,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von


11:27
Mein Einkommen EU Rente 940 + Minijob 220 Euro also 1160,-Euro.
Davon zahle ich 150 Euro Kindesunterhalt für 14 jähr.Sohn.
Beim Übergang von Hartz 4 zur EU Rente entstanden Rückzahlungen an die Agentur f. Arbeit.
Diese zahle ich bis Jan.19 mit 30 Euro monatl. ab.
Jetzt fordert das Jugendamt von mir das ich dann diese 3o,-Euro einsetze um Die aufgelaufenen
Unterhaltsschulden bis 2025 tilge,obwohl ich nicht Leistungsfähig war.
Angstmacher Briefe seitens des Amtes verunsichern mich-daher benötige ich Klarheit.
15.10.2018 | 10:41

Antwort

von


(193)
Saalestraße 20
63667 Nidda
Tel: 06043 801 59 60
Web: http://ra-krueckemeyer.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ich beantworte Ihre Frage auf Grundlage der von Ihnen gemachten Angaben. Bitte beachten Sie, dass schon geringe Abweichungen im Sachverhalt zu einer anderen rechtlichen Bewertung führen können.

Wenn ein Titel bestand so ist eine Rückzahlungspflicht zu bejahen. Dies gilt unabhängig von der Leistungsfähigkeit. Wird der Unterhaltsschuldner leistungsunfähig (zum Beispiel durch Hartz IV Bezug) so obliegt es dem Unterhaltsverpflichteten ein Titeländerung bzw. Titelaufhebung zu bewirken.

Ich hoffe, Ihre Frage umfassend beantwortet zu haben. Sollte dies nicht der Fall sein, nutzen Sie bitte die kostenlose Nachfragefunktion.

Mit freundlichen Grüßen

Krueckemeyer
Rechtsanwalt


Nachfrage vom Fragesteller 15.10.2018 | 11:17

Wenn ich an keinerlei Ratenzahlung interessiert bin werde man weiter vollstrecken-schreibt das Jugendamt.
Wenn ich doch nicht leistungsfähig bin-wie man errechnen kann warum sollte ich darauf eingehen-schließlich würden mir
die 30 Euro auch helfen.
Wie gesagt ich habe immer gezahlt aber-es ging immer Bergab mit mir-- laut Gesetz gibt es auch Grenzen.Was soll ich machen.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 15.10.2018 | 11:27

Sehr geehrter Fragesteller,

Vielen Dank für Ihre Nachfrage.

Die gesetzlichen Grenzen für Unterhalt liegen für Erwerbstätige bei 1.080€, bei Nicht-Erwerbstätige bei 880€.
Über diese Grenzen hinaus darf auch nicht vollstreckt werden. Wenn Sie aber über dieser Grenze liegen und ein Titel besteht, wird das Amt vollstrecken. Auch in einen relativ geringen Betrag wie 30€.
Wenn Sie weitere Rückstände vermeiden wollen , sollten Sie gegen einen bestehenden Titel vorgehen. Für die bereits bestehenden Rückstände ist das Amt allerdings im Recht was die Vollstreckung angeht. Durch die freiwillige Zahlung werden weitere Kosten vermieden.

Bei weiteren Rückfragen können Sie mich via E-Mail kontaktieren.

Mit freundlichen Grüßen

Krueckemeyer
Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers 15.10.2018 | 11:36

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"wenn ich schon im Internet lesen kann das ich nicht leistungsfähig bin und mir ein bißchen Rechtssicherheit erhoffe ist das zu wenig Diese Antworten waren mit zu allgemein gehalten."
Stellungnahme vom Anwalt:
Sehr geehrter Fragesteller,
Wenn Sie die Antwort schon aus dem Internet kennen, brauchen Sie hier keine Frage zu stellen.
Wenn Sie natürlich in Ihrer eigenen (falschen) Rechtsauffassung bestärkt werden wollen, sind Sie hier und bei jedem seriösen Anwalt falsch.
Ihre Bewertung ist unfair.

Mit freundlichen Grüßen

Krueckemeyer
Rechtsanwalt
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Andreas Krueckemeyer »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 15.10.2018
2,2/5,0

wenn ich schon im Internet lesen kann das ich nicht leistungsfähig bin und mir ein bißchen Rechtssicherheit erhoffe ist das zu wenig Diese Antworten waren mit zu allgemein gehalten.


ANTWORT VON

(193)

Saalestraße 20
63667 Nidda
Tel: 06043 801 59 60
Web: http://ra-krueckemeyer.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Erbrecht, Reiserecht, Miet und Pachtrecht, Vertragsrecht