Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Rückwirkender Antrag der Erwerbsunfähigkeitsrente

27.01.2021 21:01 |
Preis: ***,00 € |

Sozialversicherungsrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Zusammenfassung:

Eine Rente aus eigener Versicherung wird von dem Kalendermonat an geleistet, zu dessen Beginn die Anspruchsvoraussetzungen für die Rente erfüllt sind, wenn die Rente bis zum Ende des dritten Kalendermonats nach Ablauf des Monats beantragt wird, in dem die Anspruchsvoraussetzungen erfüllt sind.

Guten Abend,
Zu meiner Person, ich bin weiblich, 1958 geboren und 50% schwerbehindert.
Am 17.09.2017 stellte mein Hausarzt für mich einen Reha Antrag bei der DRV.
Die Reha fand vom 16.01.2018 bis einschliesslich 28.02.2018 statt.
Ab dem 01.03.2018 bis 09.10.2018 erhielt ich ALG 1.
Seit 10.10.2018 habe ich keine Leistungen bezogen.
Da ich zuvor meine Familie verloren hatte, lebte ich ab da von Erbschaftsvermögen, welches nun aufgebraucht ist, da ich ja auch meine KV Beiträge seitdem selbst zahle.
Nach mehrjährigen Gerichtsverfahren, wurde mir per Gerichtsurteil vom SG am 18.06.2020, die volle EU Rente zugesprochen, basierend auf dem Datum des letzten der drei voran gegangenen Gutachten vom 02.03.2020 und befristet bis 31.12.2022.
Eine Zahlung habe ich bis heute
nicht erhalten.
Im September stellte die DRV einen Eilantrag beim LSG. Am 16.11.2020 entschied das LSG das die DRV zahlen muss.
Mein jetziger Anwalt ist zwar ein hervorragender Anwalt, allerdings völlig überlastet und schon älter.
Nun habe ich selbst die Initiative ergriffen und bei der DRV angefragt, der Sachbearbeiter teilte mir mit das ich einen Rentenantrag stellen müsse. Der Reha Antrag galt wohl nur für eine evtl. vorzeitige Altersrente.
KANN ICH DENN NUN RÜCKWIRKEND DIE EU RENTE AB DEM 10.10.2018 BEANTRAGEN?

WENN NICHT, AB WANN?

Vielen Dank im Voraus und freundliche Grüsse,
Frau H

27.01.2021 | 21:40

Antwort

von


(125)
Storkower Straße 158
10407 Berlin
Tel: 03023916152
Web: http://www.12anwalt.de
E-Mail:

Sehr geehrte Fragestellerin,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich Ihnen gerne auf Grundlage der angegebenen Informationen im Rahmen einer Erstberatung verbindlich wie folgt beantworten möchte.

Rechtsgrundlage ist § 99 SGB 6

§ 99 Beginn
(1) Eine Rente aus eigener Versicherung wird von dem Kalendermonat an geleistet, zu dessen Beginn die Anspruchsvoraussetzungen für die Rente erfüllt sind, wenn die Rente bis zum Ende des dritten Kalendermonats nach Ablauf des Monats beantragt wird, in dem die Anspruchsvoraussetzungen erfüllt sind. Bei späterer Antragstellung wird eine Rente aus eigener Versicherung von dem Kalendermonat an geleistet, in dem die Rente beantragt wird.


Wenn Ihnen die Rente vom Gericht zugesprochen wurde muss die Rentenversicherung natürlich auch zahlen und Sie können das Urteil auch vollstrecken lassen. Dazu ist kein Antrag notwendig.

Gern können Sie von Ihrem Recht zu einer kostenlosen Nachfrage Gebrauch machen. Weitergehende Fragen beantworte ich für Sie im Rahmen einer Mandatsübertragung, ebenso übernehme ich gern weitere Tätigkeiten im Rahmen eines Mandats. Eine Mandatsausführung kann auch unbeachtlich der örtlichen Entfernung erfolgen und eine Informationsweiterleitung erfolgt dann per E-Mail, Post etc.

Meine Emailadresse finden Sie, wenn Sie auf mein Profilfoto klicken.
Bitte beachten Sie, dass die Ergänzung oder Änderung des Sachverhalts zu einer vollkommen anderen rechtlichen Beurteilung führen kann.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen.

Mit freundlichen Grüßen



Jan Bergmann
Rechtsanwalt


ANTWORT VON

(125)

Storkower Straße 158
10407 Berlin
Tel: 03023916152
Web: http://www.12anwalt.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Sozialrecht, Arbeitsrecht, Ausländerrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 94540 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
Die Antwort war sehr gut verständlich, auch wenn ich mir eine sehr anders lautende Antwort gewünscht hätte. Nun habe ich aber wenigstens Klarheit und kann mir den Aufwand eines Rechtstreites (den ich verlieren würde) sparen. ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr schnelle und gute Auskunft. Mal sehen was der Vermieter noch so alles auf Lager hat. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Super, vielen Dank für die schnelle und verständliche Antwort. ...
FRAGESTELLER