Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
499.757
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Rücktrittrecht einer Schiffsreise bei Krankheit -

21.02.2018 15:45 |
Preis: 48,00 € |

Reiserecht


Beantwortet von


Ich habe am 27.09.2016 eine Schiffreise im Wert von ca 15.000,-€ gebucht. Der Mitreisender Partner ist nicht
meine Ehefrau- sondern eine mir bekannte Begleitperson. Infolge Krankheit ( OP im Bachraum - Hauptschlagader)
Kann ich die Reise nicht antreten ( Beginn der Reise 28.02.18)
Die Mitreisende Person (da Doppelkabine) will die Reise nun auch nicht antreten.

Die Buchung erfolgte Online - Online- Reisebüro DRAMLINES - Kreuzfahrten in Hamburg.
Es erfolgte keine schriftliche Vertragsunterzeichnung- Reisebestätigung Online- habe ich nicht widersprochen.

Es erfolgte auch keine WIDERRUFSBELEHRUNG.

Ist der Reisevertrag rechtlich wasserdicht oder wie sind meine Storno - Möglichkeiten ziur Kostenminimierung.
ich habe eine Reiserücktrittsversicherung aber ob diese auch für meinen Reispartner greift ???
21.02.2018 | 18:36

Antwort

von


(245)
Hopfengartenweg 6
90451 Nürnberg
Tel: 091138433062
Web: http://www.frischhut-recht.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Ihnen als Verbraucher steht bei vielen sog. Fernabsatzverträgen, insbesondere also Verträge die über das Internet zustandegekomne sind, ein Widerrufsrecht zu. Dies gilt allerdings nicht bei allen Vertragstypen. Ausgenommen sind bedauerlicherweise auch Reiseverträge, die ein Bündel von Reiseleistungen, i.d.R. also Beförderung, Unterkunft und Verpflegung betreffen. Dies dürfte bei einer Schiffsreise der Fall sein, so dass ein verbraucherrechtlicher Widerruf daher nicht in Frage kommen dürfte.

Von Ihrer Reiserücktrittsversicherung kann Ihr mitreisender Partner nur dann Gebrauch machen, wenn der Versicherungsschutz auf diesen erweitert war. Grundsätzlich ist dies der Fall, wenn Ihr Reisepartner namentlich und mit Alter beim Versicherungsabschluss angegeben wurde. Letztlich kommt es hier auf die konkrete Vertragsgestaltung an.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Mikio Frischhut

Neu

Darf's noch eine Frage mehr sein?

Viele oder regelmäßige Fragen? Mit der Frag-einen-Anwalt.de Flatrate unbegrenzt Fragen stellen.
Sie haben ein Problem, von dem Sie wissen, dass noch mehr Fragen kommen? Sie sind Handwerker, Arzt, Freiberufler oder Gründer? Dann sollten Sie sich das mal näher anschauen.
Details anschauen
ANTWORT VON

(245)

Hopfengartenweg 6
90451 Nürnberg
Tel: 091138433062
Web: http://www.frischhut-recht.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Miet und Pachtrecht, Arbeitsrecht, Vertragsrecht, Kaufrecht, Baurecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 64106 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Der Rechtsanwalt war sehr Kompetent! Er hat mir sehr geholfen. Ich kann ihn nur weiter empfehlen! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alles war für mich in Ordnung. Schnell und in einer verständlichen Ausdrucksart. Super - so soll es sein. Danke ! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Meine Frage wurde ausführlich beantwortet und es wurde eine neue Möglichkeit aufgezeigt, diesen "Fall" evtl zu lösen. Vielen Dank dafür ...
FRAGESTELLER