Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
478.661
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Rücktritt von einem Vertrag


| 21.09.2016 07:22 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von


in unter 1 Stunde

Ich betreibe eine Fußpflege und habe als Betreiber telefonisch einen Vertrag
abgeschlossen. Kann ich von diesen Vertrag noch zurücktreten?
Wie und mit welcher Frist?
mit freundlichen Grüßen
21.09.2016 | 07:47

Antwort

von


1405 Bewertungen
Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 2993178
Web: www.anwalt-prime.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Sehr geehrter Fragesteller,

Es muss unterschieden werden zwischen Verträgen, die Ihrer beruflichen Tätigkeit zugeordnet werden können und Verträgen, die Sie als Privatperson nutzen.

Im letzten Fälle haben Sie ein Widerrufsrecht von zwei Wochen ab einer ordnungsgemäßen Widerrufsbelehrung. Der Widerruf sollte schriftlich erklärt werden.

Sollte der Vertrag allerdings mit Ihrem Beruf zu tun haben, können Sie den Vertrag grundsätzlich nicht widerrufen, es sei denn, dass Sie sich über den Inhalt geirrt haben oder auch getäuscht worden sind.
In diesem Fall müssten Sie den Vertrag innerhalb von zwei Wochen anfechten und Benennung der Gründe.

Wenn dies nicht der Fall sein sollte, wäre die Gegenseite allerdings auch in der Beweispflicht für sämtlichen Vertragsinhalt. Das dürfte, wenn Sie einer Aufzeichnung nicht zugestimmt haben sollten eher problematisch, sodass in diesem Fall der Vertrag von sich aus bereits nicht zustande gekommen ist. In diesem Fall sollten Sie den Vertrag auch nicht widerrufen, wenn kein Irrtum, keine Täuschung vorlag und es Ihrem Beeuf zugeordnet werden kann, da Sie mit einem Widerruf gleichzeitig den Veetragsschluss bestätigen würden, für den die Gegenseite beweislastig ist.

Bei weiteren Fragen oder wenn Sie bei diesem Fall Hilfe brauchen sollten, stehe ich Ihnen selbstverständlich jederzeit zur Verfügung, da meine Kanzlei auch auf bundesweite Mandate ausgerichtet ist, ohne dass Mehrkosten entstehen. Die von Ihnen entrichtete Beratungsgebühr würde im Falle einer Beauftragung vollständig angerechnet oder auch erstattet werden, wenn Sie eine Rechtsschutzversicherung besitzen sollten.

Mit freundlichen Grüßen

Hoffmeyer, LL.M.
Rechtsanwalt


Bewertung des Fragestellers 25.09.2016 | 11:33


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Felix Hoffmeyer »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 25.09.2016
5/5.0

ANTWORT VON

1405 Bewertungen

Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 2993178
Web: www.anwalt-prime.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Strafrecht, Verkehrsrecht, Vertragsrecht, Kaufrecht, Miet und Pachtrecht, Erbrecht, Verwaltungsrecht, Baurecht, Internet und Computerrecht, Zivilrecht, Arbeitsrecht