Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Rücktritt von der Bestellung einer Fussbodenheizung im Internet

30.06.2008 16:59 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von


in unter 1 Stunde
Hallo,
ich habe am 20.6.08 im Internet eine Fussbodenheizung bestellt.Diese Bestellung wurde am 23.6.08 per E-Mail betätigt. Die AGBs der Firma habe ich leider erst jetzt richtig durchgelesen,in ihnen steht nichts von einem Rücktrittsrecht. Nun meine Frage:

Kann ich trotzdem vom Kaufvertrag zurücktreten ohne eventuelle Zahlungen?
30.06.2008 | 17:28

Antwort

von


(571)
Gerner Str. 17
80638 München
Tel: 089/30758845
E-Mail:

Sehr geehrter Ratsuchender,

nach Ihren Angaben gehe ich davon aus, dass Sie den Kauf privat, also als Verbraucher (<a href="http://dejure.org/gesetze/BGB/13.html" target="_blank" class="djo_link" title="§ 13 BGB: Verbraucher">§ 13 BGB</a> ) abgeschlossen haben und der Verkäufer - die Firma - Unternehmer ist (<a href="http://dejure.org/gesetze/BGB/14.html" target="_blank" class="djo_link" title="§ 14 BGB: Unternehmer">§ 14 BGB</a> ).

Insofern steht Ihnen hier auch ohne entsprechende Vereinbarung, etwa in AGB, ein gesetzliches Widerrufsrecht aus <a href="http://dejure.org/gesetze/BGB/312d.html" target="_blank" class="djo_link" title="§ 312d BGB: Informationspflichten">§§ 312d</a> , <a href="http://dejure.org/gesetze/BGB/355.html" target="_blank" class="djo_link" title="§ 355 BGB: Widerrufsrecht bei Verbraucherverträgen">355 BGB</a> zu, da Sie den Vertrag ausschließlich unter Verwendung von Telekommunikationsmitteln abgeschlossen haben, einen sogenannten Fernabsatzvertrag im Sinne des <a href="http://dejure.org/gesetze/BGB/312b.html" target="_blank" class="djo_link" title="§ 312b BGB: Außerhalb von Geschäftsräumen geschlossene Verträge">§ 312b BGB</a> . Da Sie anscheinend nicht belehrt wurden, müssen Sie an sich auch keine Widerrufsfrist einhalten, sollten den Widerruf aber dennoch möglichst umgehend dem Verkäufer in Textform zugehen lassen, noch bevor er liefert und ansonsten gegebenenfalls die Rücksendung veranlassen.

Ich hoffe, ich konnte Ihre Rechtsfrage hinreichend und verständlich beantworten, sonst können Sie gerne rückfragen.

Die oben zitierten Vorschriften finden Sie unter dem nachfolgend benannten Link:

<a target="_blank" href="http://bundesrecht.juris.de/bgb/index.html" rel="nofollow">http://bundesrecht.juris.de/bgb/index.html</a>

Mit freundlichen Grüßen

Wolfram Geyer
Rechtsanwalt
<!--dejureok-->


ANTWORT VON

(571)

Gerner Str. 17
80638 München
Tel: 089/30758845
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Erbrecht, Familienrecht, Mietrecht, Vertragsrecht, Kaufrecht, Zivilrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 80246 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Vielen Dank für die Beantwortung der Nachfrage. Das war eigentlich das, was mich primär interessierte. Ich hatte mich da offensichtlich zunächst nicht ganz klar ausgedrückt. Aber jetzt ist die Frage für mich "restlos" beantwortet. ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort war sehr ausführlich und verständlich. Musste nicht lange auf eine Antwort warten. ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Hat mir gut geholfen ...
FRAGESTELLER