Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.405
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Rücktritt vom Vertrag Hausbau


| 17.11.2017 19:39 |
Preis: 25,00 € |

Baurecht, Architektenrecht


Beantwortet von



Wir haben im Februar einen Kaufvertrag für ein schlüsselfertiges Haus mit einem Bauträger unterschrieben. Wir haben ein Hanggrundstück, Baufirma sagte kein Problem. Baugenehmigung kam Ende Juni, Baufirma rührt sich nicht, Anfang Oktober geht's los, nach einer Woche dann die Aussage ein Verbau ist nötig, eine Auffahrt für Fahrzeuge und weitere Nebenkosten (50000€) und es wird erst nächstes Jahr weiter gebaut. Hauspreis 240000€, sind Nebenkosten in dieser Höhe zulässig, wir können diese auf keinen Fall stemmen, abgesehen von den 50000€, haben wir schon 15000€ an Nebenkosten bezahlt. Hinzu kommen jetzt Bauzinsen und zusätzliche Mietkosten ab Februar. Können wir auf Grund der Terminverzögerung und der nicht vorhersehbaren Nebenkosten vom Vertrag zurückzutreten? Keiner hat sich die Mühe gemacht uns über eventuelle Probleme/Kosten zu informieren bzw. Sie hatten sich auch selbst nicht informiert, es hieß immer alles kein Problem. Mit freundlichen Grüßen Familie Rosental
Eingrenzung vom Fragesteller
17.11.2017 | 20:01
17.11.2017 | 21:44

Antwort

von


319 Bewertungen
Reinhäuser Landstraße 80
37083 Göttingen
Tel: 0551/43600
Tel: 0170/4669331
Web: www.ra-vasel.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

nach Ihren Angaben könnten Sie den Vertrag gem. § 650 BGB wegen wesentlicher Überschreitung des Kostenanschlags kündigen. Ein Rücktrittsrecht wegen Verzuges würde voraussetzen, daß entweder der Zeitpunkt der Fertigstellung vertraglich vereinbart war oder daß Sie den Bauunternehmer beweisbar gemahnt hatten.

Sie sollten in jedem Fall einen baurechtlich versierten Anwalt mit der Wahrnehmung Ihrer Interessen beauftragen. Gern stehe ich insofern zur Verfügung.

Ich hoffe, Ihnen mit diesen Auskünften gedient zu haben und weise darauf hin, daß diese auf Ihren Angaben beruhen. Bereits geringfügige Abweichungen des Sachverhalts können zu einer anderen rechtlichen Bewertung führen.

Nutzen Sie im Zweifelsfall gern die kostenlose Nachfragefunktion!

Mit freundlichen Grüßen

Vasel
Rechtsanwalt


Bewertung des Fragestellers 19.11.2017 | 07:45


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Jürgen Vasel »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 19.11.2017
5/5.0

ANTWORT VON

319 Bewertungen

Reinhäuser Landstraße 80
37083 Göttingen
Tel: 0551/43600
Tel: 0170/4669331
Web: www.ra-vasel.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Vertragsrecht, Baurecht, priv., Mietrecht, Sozialrecht, Familienrecht, Inkasso, Kaufrecht, Erbrecht