Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Rücktritt vom Reisevertrag

21.07.2017 11:18 |
Preis: ***,00 € |

Reiserecht


Beantwortet von


12:34

Details zum Sachverhalt in Kurzform

- Pauschalreise gebucht 03.02.2017 (7 Personen) bei Neckermann Reisen dynamisch
- Vom 24.07.17 – 31.07.2017 Bulgarische Rivera Abflug 07:30 Uhr /Rückflug 11:50 mit Sundair (deutsch)
- Am 06.06.17 Flugzeitenänderung auf 15:05 Uhr / Rückflug 19:30 Uhr gleiche Airline
- Am 06.07.2017 Flugstreichung, Airline Wechsel , Abflug nun 19:50 mit Bulgarischer Airline

Am 12.06.2017 bin ich schriftlich vom Reisevertrag zurückgetreten, ohne Erstattung von Stornokosten.
Dieses wurde abgelehnt. Nach meiner Auffassung und Recherche liegen hier erhebliche Reisemängel vor.
- Flugzeitenverschiebung von über 12h
- Ankunft im Hotel am 2. Tag ca. 02:00 Uhr, Nachtruhe gestört(wir haben Kind und Rentner mit dabei)
- Airlinewechsel,wir haben nur gebucht bezüglich der erst genannten Flugzeiten und einer ausführenden deutschen Airline


21.07.2017 | 12:04

Antwort

von


(452)
HInter der Twiete 28
22851 Norderstedt
Tel: 040-41186796
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Wenn ich Ihre Darstellung richtig verstehe, ist der Hinflug nunmehr verschoben worden von ursprünglich 7:30 Uhr (mit Sundair) auf 19:50 Uhr ( bulgarische Airline).
Hier handelt es sich zum einen um eine erhebliche Änderung der Flugzeit um mehr als 4 Stunden, was insofern einen Reisemangel darstellt und zu einer Reisepreisminderung berechtigt. Zum anderen entfällt quasi die Nachtruhe, insbesondere bei Reisen mit kleinen Kindern dürfte dadurch auch der 2. Reisetag stark beeinträchtigt sein, was einen weiteren Reisemangel darstellt und zu weiterer Reisepreisminderung berechtigt. Zudem stellt die Umbuchung auf eine andere Airline dann einen Reisemangel dar, wenn Ihnen die zunächst gebuchte Airline zugesichert wurde im Reisevertrag oder die neue Airline hinsichtlich Service und Sicherheit schlechter abschneidet. Auch dies ist hier vermutlich zutreffend.

Auch am Rückreisetag stellt sich meines Erachtens ein Reisemangel durch die Flugzeitenverschiebung dar, der sich reisepreismindernd auswirken kann.

Nicht ganz klar ist mir nach Ihrer Darstellung, ob Sie Ihren Urlaub noch antreten.

Sie müssen dem Reiseveranstalter unverzüglich eine Mängelanzeige hinsichtlich der von mir darrgestellten Reisemängel schriftlich zukommen lassen und Abhilfe verlangen. Ist keine Abhilfe möglich, so können Sie den Reisepreis prozentual mindern für die Dauer der Beeinträchtigung oder vom Vertrag zurücktreten.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.
Gerne bin ich Ihnen bei der Durchsetzung Ihrer Ansprüche behilflich.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwältin Wibke Türk

Rückfrage vom Fragesteller 21.07.2017 | 12:25

Vielen Dank für Ihre Antwort.Ab Buchung der Reise einseitige Veränderungen vom Reiseveranstalter wurden sofort bemängelt und um Abhilfe gebeten.Nach letzter Information vom Reiseveranstalter das keine Möglichkeiten gäbe,bin ich daraufhin schriftlich mit Bennenung der Reisemängel vom Reisevertrag zurück getreten.Und die Reise wird nicht angetreten.Heute schon rechnung bekommen mit 90% Stornokosten.

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 21.07.2017 | 12:34

Sehr geehrter Ratsuchender,

meines Erachtens haben Sie ein Ihnen zustehendes Rücktrittsrecht ausgeübt.

Stornokosten sind daher von Ihnen nicht zu tragen, da der Reiseveranstalter erhebliche Änderungen des Reisevertrages vorgenommen hat, die Sie nicht hinnehmen mussten.

Mit freundlichen Grüßen

Türk
Rechtsanwältin

ANTWORT VON

(452)

HInter der Twiete 28
22851 Norderstedt
Tel: 040-41186796
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Kaufrecht, Miet und Pachtrecht, Vertragsrecht, Reiserecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 89519 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Auf Basis der Ausgangssituation haben wir eine konkrete Einschätzung mit möglichen Lösungsvorschlägen erhalten. Vielen Dank. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Frage wurde ausführlich beantwortet. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle und umfangreiche, schlüssige Beantwortung meiner Fragen. Sehr freundliche Kommunikation. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER