Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
493.090
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Rücktritt vom Lehrgang


30.05.2018 17:42 |
Preis: 48,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Zusammenfassung: Rücktritt von einem Seminar


Ich habe mich für einen 8tägigen Lehrgang angemeldet. Es handelt sich um drei Module, von denen die ersten beiden jeweils drei Tage, das dritte 2 Tage angesetzt war. Die Termine für die beiden ersten Module sind im Programm veröffentlicht worden. Das letzte Modul soll mit den Teilnehmern im ersten Modul vereinbart werden. Das erste Modul sollte am Montag starten heute habe ich eine Information erhalten, dass der Start auf Dienstag verschoben werden muss, da die Dozentin einen unaufschiebbaren privaten Termin hat. Der dritte Tag soll im dritten Modul nachgeholt werden. Ich bin sehr verärgert und möchte daher von der kompletten Teilnahme zurücktreten. Der Schulungsanbieter schreibt mir jetzt, dass das nicht möglich ist und ich bezahlen soll. Muss ich das tatsächlich?
30.05.2018 | 18:26

Antwort

von


229 Bewertungen
Hopfengartenweg 6
90451 Nürnberg
Tel: 091138433062
Web: http://www.frischhut-recht.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrte Fragestellerin,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Bei dem Vertrag der vorliegenden Art handelt es sich i.d.R. um einen sog. Dienstvertrag nach § 611 BGB. Gewährleistungsregeln sind bei einem Dienstvertrag nicht anwendbar, so dass ein Rücktrittsrecht grundsätzlich nicht besteht. Es kommt daher allenfalls eine Kündigung in Betracht.

Eine ordentliche Kündigung nach §§ 620 Abs. 2, 621 BGB setzt ein auf unbestimmte Zeit eingegangenes Dienstverhältnis voraus. Da das vorliegende Dienstverhältnis auf die Dauer von acht Tagen befristet ist, scheidet auch eine ordentliche Kündigung aus.

Als einzige Möglichkeiten verbleiben daher eine Kündigung nach § 627 BGB sowie eine außerordentliche Kündigung nach § 626 BGB.

Ein jederzeitiges Kündigungsrecht nach § 627 BGB steht Ihnen nur zu, wenn der Dienstverpflichtete Dienste höherer Art zu leisten hat, die auf Grund besonderen Vertrauens übertragen wurden. Diese Voraussetzungen liegen i.d.R. bei gewöhnlichen Lehrgängen, Fortbildungen und Seminaren nicht vor, da es regelmäßig an einem besonderen Vertrauensgepräge fehlt.

Eine außerordentliche Kündigung aus wichtigem Grunde nach § 626 BGB setzt eine (abgemahnte) konkrete Vertragsverletzung voraus, welche das Festhalten am Vertrag schlichtweg unzumutbar machen. Bedauerlicherweise dürfte die geringfügige Verzögerung des Seminarplans jedoch nicht ausreichen um eine solche Vertragsverletzung i.S.d § 626 BGB anzunehmen.

Insgesamt dürfte ein Rücktritt bzw. eine Kündigung daher nicht möglich sein.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Mikio Frischhut


Wir
empfehlen

Die Anwalt Flatrate

Sie müssen sich neben Ihrer Arbeit auch noch um rechtliche Fragen und Belange kümmern? Das raubt Zeit und Nerven. Für Sie haben wir die Flatrate für Rechtsberatung entwickelt.

Mehr Informationen
ANTWORT VON

229 Bewertungen

Hopfengartenweg 6
90451 Nürnberg
Tel: 091138433062
Web: http://www.frischhut-recht.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Miet und Pachtrecht, Arbeitsrecht, Vertragsrecht, Kaufrecht, Baurecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 62789 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Die Antwort war verständlich, klar und ausführlich. ...
FRAGESTELLER
3,6/5,0
Da ich den Sachverhalt relativ ausführlich beschrieben habe fand ich die erste Antwort etwas oberflächlich. Ich bin da von vorherigen Konsultationen ausführlichere Antworten gewohnt. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Mehr als 5 Sterne kann ich leider nicht vergeben, sonst würde ich es tun. Herzlichen Dank, Herr Munz, für diese ausführliche, kompetente, verständliche und schnelle Information, die mir sehr weiterhilft. Herr Munz hat sogar ... ...
FRAGESTELLER