Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Rücktritt vom Küchenkaufvertrag

28.01.2016 19:10 |
Preis: ***,00 € |

Kaufrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Lars Liedtke


Sehr gehrte Damen und Herren,

ich habe vor zwei Tagen in einem Küchenstudio einen Kaufvertrag unterschrieben, mit der Bedingung, eine Küche für von 7500,- zu erhalten, wenn ich sofort unterschreibe... statt 12900,-. Nach langem hin und her und noch einpaar Sachen gratis, unterschrieb ich, mit dem Wissen, dass man ein 14- tägiges Rücktrittsrecht auf Kaufverträge hat.
Da ich bar zahlen werde und keine Finanzierung der Küche im Küchenhaus vereinbart habe, also nicht drei Wochen gebunden bin, machte ich heute von meinem Rücktrittsrecht Gebrauch. Außer der Beratung ( 1,5h) mit der Erstellung der Küche am PC sind noch keine Kosten angefallen. Ein Aufmasstermin wäre erst in einer Woche. Also kann ein Auftrag zum Bauen der Küche auch noch nicht ausgelöst worden sein, weil es noch keine genauen Maße gibt.Das Küchenhaus in Dresden hat jetzt gedroht, nicht nur 25% des Kaufpreises sondern 40% zu verlangen. Darf es das überhaupt...auch nach 2 Tagen nach Vertragsunterzeichnung??

Mit freundlichen Grüßen



Sehr geehrte Fragestellerin,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Grundsätzlich wird ein Vertrag im Zeitpunkt seines Abschlusses bindend. Ausnahmsweise steht einem Verbraucher ein 2-wöchiges Widerrufsrecht bei außerhalb von Geschäftsräumen geschlossenen Verträgen zu.

Wenn Sie den Vertrag jedoch in einem Küchenstudio geschlossen haben, besteht kein Widerrufsrecht. Inwieweit bereits irgendwelche Arbeiten ausgeführt wurden, spielt dabei keine Rolle. Wenn Ihr Vertragspartner Sie aus dem Vertrag entlassen sollte, handelt es sich dabei um Kulanz. Dann allerdings liegt es an Ihnen, ob Sie die Modalitäten der Gegenseite akzeptieren wollen, oder ob der Vertrag wie abgeschlossen durchgeführt wird.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 71458 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ja war alles sehr gut, danke ! ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Die Antwort auf meine Frage war kompetent und schnell. Mein Gegner ist weiterhin bockig und will die Rechtslage nicht wahrhaben. Da wäre noch ein Verweis auf einen Gesetzestext oder Paragrafen hilfreich gewesen. Bin aber trotzdem ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Der Anwalt war hilfsbereit, hat schnell und detailliert geantwortet und war sehr freundlich. ...
FRAGESTELLER