Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
501.362
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Rücktritt als Verkäufer bei EBay

| 17.09.2018 08:53 |
Preis: 40,00 € |

Internetauktionen


Beantwortet von


10:02
Guten Tag!

Am 14.09.2018 habe ich bei EBay einen PKW versteigert. Ich habe den Käufer direkt angeschrieben und ihn gebeten mit mir Kontakt aufzunehmen um einen Abholtermin (nach Barzahlung) auszumachen.

Am 16.09.2018 hat der Käufer nun geantwortet und mir mitgeteilt, dass er im Ausland und das Auto erst Mitte Oktobet abholen will.

Muss ich das akzeptieren oder kann ich Vertrag zurückzutreten?

Beste Grüße
17.09.2018 | 09:30

Antwort

von


(1928)
Damm 2
26135 Oldenburg
Tel: 0441 26 7 26
Web: http://WWW.RECHTSANWALT-BOHLE.DE
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Ratsuchender,

es kommt auf das Angebot an:

Wenn keine Frist zur Abholung gesetzt gewesen ist, können Sie derzeit nicht zurücktreten.


Sie können und sollten aber versuchen, den Käufer mit der Abholung in Verzug zu setzen.

Dazu müssen Sie eine angemessene Frist setzen.

Wenn er verschuldet die Frist nicht einhält, kann er in Verzug geraten und dann könnten Sie nach Androhung vom Vertrag zurücktreten.

Angemessen werden mindestens 14 Tage sein.

Aber dabei ist auch die Ortsabwesenheit und dann die Tatsache zu berücksichtigen, dass wohl keine Abholungsfrist im Angebot vereinbart ist.

Die Rechtsprechung weitet dann die Frist durchaus aus, so dass Mitte Oktober dann hinkommen könnte.



Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin

Sylvia True-Bohle


Nachfrage vom Fragesteller 17.09.2018 | 09:52

Sehr geehrte Frau True-Bohle,

herzlichen Dank für die schnelle Antwort!

Allerdings finde ich es sehr seltsam, dass ein Käufer von sich aus bestimmen kann, dass der Verkäufer vier Wochen warten muss.

Zumal der Käufer mit Vorsatz bzw. dem Wissem gehandelt, dass er das Auto nicht zeitnah abholen kann.

Kann ich vom Käufer eine sofortige Zahlung per Überweisung verlangen?

Beste Grüße

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 17.09.2018 | 10:02

Sehr geehrter Ratsuchender,

ich kann Ihren Unmut verstehen.

Ob Sie vom Käufer eine sodortige Zahlung durch Überweisung verlangen können, hängt vom Angebot und der Vereinbarung ab.

Ist Barzahlung bei Abholung vereinbart, können Sie nicht auf sofortige Überweisung bestehen.

Sie können aber den Käufer anschreiben und darum bitten, zumindest ein Anzahlung vorzunehmen, da das Fahrzeug erst im Oktober abgeholt werden kann. In der Regel kommen Käufer dieser Bitte auch nach, müssen sie aber nicht.



Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin

Sylvia True-Bohle

Neu

Darf's noch eine Frage mehr sein?

Viele oder regelmäßige Fragen? Mit der Frag-einen-Anwalt.de Flatrate unbegrenzt Fragen stellen.
Sie haben ein Problem, von dem Sie wissen, dass noch mehr Fragen kommen? Sie sind Handwerker, Arzt, Freiberufler oder Gründer? Dann sollten Sie sich das mal näher anschauen.
Details anschauen
Bewertung des Fragestellers 19.09.2018 | 06:52

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Stellungnahme vom Anwalt:
Mehr Bewertungen von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 19.09.2018
5/5,0

ANTWORT VON

(1928)

Damm 2
26135 Oldenburg
Tel: 0441 26 7 26
Web: http://WWW.RECHTSANWALT-BOHLE.DE
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Kaufrecht, Strafrecht, Vertragsrecht, Sozialrecht