Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
511.485
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Rückrufaktion Fiat, wurde vom Händler nicht behoben

22.10.2018 11:57 |
Preis: 25,00 € |

Schadensersatz


Beantwortet von

Rechtsanwalt Sascha Lembcke


Guten Tag,

mein Auto sollte wegen einer Rückrufaktion von Fiat in die Werkstatt zum Einbau eines Sicherungskit, da sich Teile des Gurtstraffers lösen und in den Fahrzeuginnenraum eintreten könnten...besteht erhöhte Verletzungsgefahr.

Fiat Händler angefahren, Schreiben angeschaut, Teile bestellt, Termin zum Einbau für den 03.07.2018 vereinbart, an diesem Vormittag stand meine Fahrzeug für 3 Stunden dort. Abgeholt, alles schien erledigt....jedoch

bekomme ich ein Schreiben, datiert auf den 05.10.2018 der Stadt..... dass mein Fahrzeug stillgelegt wird wenn ich den Mangel nicht beheben lasse...angerufen und gesagt ist erledigt am 03.07., soll etwas schriftliches vorlegen...alles klar, bei Händler angerufen und auf einmal ist mein Auto gar nicht repariert worden, wurde mir aber am 03.07. so mitgeteilt..dreißt angelogen!

Jetzt soll ich wieder mit meinem Fahrzeug in die Werkstatt und es reparieren lassen?!

Habe ich irgendwelche Möglichkeiten da rechtlich vorzugehen? Kann man hier von arglistiger Täuschung sprechen oder gar schlimmeres...es ist Gott sei dank nichts passiert

Ich bedanke mich für eine hoffentlich hilfreiche Antwort!

Viele Grüße

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen wie folgt beantworten:

Das Verhalten der Werkstatt stellt neben einer schadensersatzpflichtigen arglistigen Täuschung auch ein strafbewertes Verhalten nach § 263 StGB Betrug dar, da Ihnen falsche Tatsachen vorgetäuscht wurden und Ihnen dadurch möglicherweise ein Schaden durch die Vorenthaltung des Fahrzeuges entstanden ist, ungeachtet der abstrakten Gefährdung von Leib und Leben.

Sofern Sie durch den Nutzungsausfall einen wirtschaftlichen Schaden erlitten haben, ist dieser zu ersetzen.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 67057 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,2/5,0
Mal sehen ob es hilft mit dem Vorgesetzten zu sprechen - Falls Wiedererwarten doch noch Unstimmigkeiten gibt - werde ich dieses Forum nochmals nutzen ...
FRAGESTELLER
4,0/5,0
Verständlich mit Paragraphen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für Ihre Hilfe bei meinem Projekt!!! Sie haben mir wieder sehr geholfen :) ...
FRAGESTELLER