Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.252
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Rücknahme einer Klage vor dem Landgericht


27.12.2012 11:04 |
Preis: ***,00 € |

Anwaltsrecht, Gebührenrecht



ich habe über einen Anwalt eine Klage wg. Schadensersatzforderung gegen eine Firma beim Landgericht eingereicht. Das Verfahren ist im November d.J. eingeleitet worden, die Äußerungsfrist der Gegenseite ist verlängert worden bis in den Febr. 2013. Die Schadenshöhe beläuft sich auf 12.000 €. Ich möchte nun aus verschiedenen Gründen die Klage zurückziehen. Mit welchen Kosten muss ich insgesamt rechnen? Lt. Prozesskostenrechner würden in der 1. Instanz insgesamt 3.830,00 € anfallen ohne die eigenen RA-Kosten, da diese durch meine Rechtsschutzversicherung abgedeckt sind. Muss ich die fremden Anwaltskosten bei einer Rücknahme in voller Höhe zahlen (in diesem Fall 1.588 €)?
Sehr geehrter Ratsuchender,
vielen Dank für die Einstellung Ihrer Frage.

Vorweg möchte ich Sie darauf hinweisen, dass diese Plattform dazu dienen soll, Ihnen einen ersten Eindruck der Rechtslage zu vermitteln. Durch Weglassen oder Hinzufügen weiterer Sachverhaltsangaben Ihrerseits kann die rechtliche Beurteilung anders ausfallen, so dass die Beratung innerhalb dieses Forums lediglich eine erste rechtliche Orientierung in der Sache darstellt und keinesfalls den Gang zu einem Kollegen vor Ort ersetzen kann.

Auf Grund des von Ihnen geschilderten Sachverhaltes und unter Berücksichtigung Ihres Einsatzes möchte ich Ihre Fragen zusammenfassend wie folgt beantworten:

Wenn die Erwiderungsfrist bis in den Februar 2013 verlängert worden ist, ist bisher auf der Gegenseite auch nur die Verfahrensgebühr (683,80 € zzgl. MwSt.) angefallen und noch keine Terminsgebühr (631,20 € zzgl. MwSt.).
Wenn Sie die Klage also vor Erstellung der Erwiderung durch die Gegenseite zurücknehmen, dann fällt die Terminsgebühr auch nicht an.
Die Verfahrensgebühr wird auf Antrag der Gegenseite Ihnen auferlegt werden. Sollte die Gegenseite den Antrag jedoch nicht stellen, müssten Sie nicht einmal diese Kosten tragen.


Ich hoffe, Ihnen einen ersten Überblick ermöglicht zu haben und stehe für Ergänzungen im Rahmen der kostenlosen Nachfragefunktion sowie ggf. für die weitere Wahrnehmung Ihrer Interessen gerne zur Verfügung.

Sollten Sie eine darüber hinausgehende Vertretung ziehen, empfehle ich Ihnen eine Kontaktaufnahme über die unten mitgeteilte E-Mail-Adresse. Die moderne Kommunikation ermöglicht insoweit auch die Überbrückung größerer Entfernungen.

Weiterhin möchte ich Sie höflichst auf die Bewertungsfunktion aufmerksam machen, die dafür sorgt, diesen Service für andere Ratsuchende transparenter zu machen.



Mit freundlichen Grüßen

Nachfrage vom Fragesteller 27.12.2012 | 12:04

Danke für die Erläuterung. Aber bei den Gesamtkosten in Höhe von 3.834,00 € sind ja auch die Kosten für den eigenen Anwalt in Form der gerichtlichen Vertretung enthalten. Hier sind die Verfahrengebühr sowie die Terminsgebühr Bestandteil der Summe von 1.588 €. Außerdem sind Gerichtskosten in Höhe von 657 € mit aufgeführt. Muss ich diese Kosten auch komplett übernehmen?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 27.12.2012 | 12:16

Sehr geehrter Herr Ratsuchender,

bei der Klagerücknahme werden von den Gerichtskosten nur 1/3 (219,00 €) fällig, d.h. 2/3 (438,00 €) der bereits gezahlten Gerichtskosten erhalten Sie noch der Klagerücknahme zurückerstattet.

Mit freundlichen Grüßen

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60124 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Meine Frage wurde verständlich und ausführlich beantwortet. Vielen herzlichen Dank! ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Klar und unumwunden im Ganzen zu empfehlen ! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antworten auf meine Fragen waren ausführlich und verständlich. ...
FRAGESTELLER