Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Rückkehr in die gesetzliche Krankenversicherung bei Arbeitslosigkeit

10.11.2009 12:48 |
Preis: ***,00 € |

Versicherungsrecht, Privatversicherungsrecht


Beantwortet von


Guten Tag,
ich werde in den nächsten Monaten wahrscheinlich meine Arbeitsstelle verlieren und habe dann Anspruch auf Arbeitslosengeld.
-Ich bin 59 Jahre alt und seit mehr als 10 Jahren privatversichert.
-mein Nettoeinkommen beträgt 980 Euro. Mein jetziges Beschäftigungsverhältnis besteht seit mehr als 2 Jahren. Davor war ich Selbständig.
-Eine Rückkehr in die gesetzliche Krankenversicherung war bei Antritt der Anstellung auf Grund meines Alters nicht möglich.
Meine Frage:
-Komme ich bei Bezug von Arbeitslosengeld in die gesetzliche
Krankenversicherung?
Freundlicher Gruss

10.11.2009 | 14:49

Antwort

von


(525)
Schönbornstr. 41
60431 Frankfurt
Tel: 069 - 523140
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

ich bedanke mich für Ihre online-Anfrage, zu der ich wie folgt Stellung nehme:

Zwar haben Angestellte bzw. Arbeitnehmer, die zuvor über der Beitragsbemessungsgrenze gelegen haben, dadurch privat versichert gewesen sind und jetzt arbeitslos werden, grundsätzlich die Möglichkeit in die gesetzliche Krankenversicherung zu wechseln, vorausgesetzt sie haben ein Anrecht auf Leistungen nach dem Arbeitsförderungsgesetz, also Arbeitslosengeld oder Arbeitslosenhilfe. Es besteht jedoch eine Altersgrenze: Personen ab 55 Jahren, die in den letzen fünf Jahren privatversichert waren, ist der Weg zurück in die gesetzliche Krankenversicherung gem. § 6 Abs. 3 a SGB V versperrt. Dies gilt auch bei dem Bezug von versicherungspflichtigem Arbeitslosengeld . Eine Ausnahme besteht nur für den Fall, dass der Betroffene innerhalb der letzen fünf Jahre einer gesetzlichen Krankenkasse angehörte und mindestens zweieinhalb Jahre versicherungspflichtig war. Nachdem diese Ausnahme auf Ihre Person nicht zutrifft, werden Sie sich über den sogenannten Basistarif in Ihrer privaten Krankenversicherung weiterversichern müssen.

Ich bedaure, Ihnen keine günstigere Antwort geben zu können und verbleibe

mit freundlichen Grüßen

Petry-Berger
Rechtsanwältin


ANTWORT VON

(525)

Schönbornstr. 41
60431 Frankfurt
Tel: 069 - 523140
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Insolvenzrecht, Versicherungsrecht, Miet und Pachtrecht, Vertragsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 90147 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
äußerst kompetenter Anwalt ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
schnelle Antwort und toller Service ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank an Frau RAin Stadler für die schnelle Einschätung, sogar mit Nennung des Aktenzeichens zum Nachlesen. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER