Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Rückgaberecht bei Autokauf

04.06.2009 22:30 |
Preis: ***,00 € |

Kaufrecht


Ich habe mir im Februar bei einem kleinen Autohändler in Köln A&H-Automobile ein BMW gekauft für 6600€
Da ich nicht viel Ahnung habe von Autos habe ich mir ein Fass ohne Boden gekauft. Schon mehr investiert als gefahren.
Jetzt wurde mir beim Reifenwechsel mitgeteilt das das Auto schweren Ölverlust hat und der ganze Unterboden zugeölt sei.
Ich sollte das dringets reparieren lassen. Ich fahre das Auto jetzt nicht mehr da mir der Mann in der Werkstadt gesagt hat, das der Motor vieleicht davon kaputt gehen kann.
Da diese Reperatur sehr kostenaufwendig werden kann will ich fragen ob der Händler mir die Reparatur bezahlen muss oder er im letzten Falle das Auto zurück nehmen muss und mir das Geld zurückerstatten muss.
Ich habe das Auto jetzt 4 Monate.
Wenn der Händler mir zusagt die Reparatur zu übernehmen, sollte ich mir das Schriftlich geben lassen oder wie gehe ich jetzt am Besten vor ?

Sehr geehrter Fragsteller,

unter Berücksichtigung der von Ihnen gegebenen Sachverhaltsangaben und des gebotenen Einsatzes beantworte ich Ihre Fragen wie folgt:

Wenn der Händler zusagt, die Reparatur zu übernehmen würde ich mir das auf jeden Fall schriftlich geben lassen.

Bei Kaufverträgen ist es bei Mängeln gesetzlich so, dass der Käufer gegen den Verkäufer ein Recht auf Nachbesserung hat (das bedeutet, dass der Verkäufer entweder reparieren oder eine neue gleichartige Sache beschaffen muss).

Ob der Verkäufer die Reparatur selbst vornimmt oder die Kosten übernimmt ist Vereinbarungssache. Sie müssen sich auf jeden Fall zunächst an den Verkäufer wenden. Wenn dieser selbst reparieren will darf er das auch.

Diesen Anspruch müssen Sie auf geltend machen bevor Sie zurücktreten können, da dieser Anspruch vorrangig ist.

Diese Rechte haben Sie, wenn der Mangel bereits im Zeitpunkt des Kaufes da war, was im Falle eines gerichtlichen Verfahrens, von Ihnen zu beweisen wäre.

Wenn Sie das Auto als Privatmann gekauft haben, gibt es eine gesetzliche Vermutung, dass ein aufgetretener Mangel, welcher binnen 6 Monaten auftritt, bereits bei Übergabe des Autos vorhanden war.

Da Sie schreiben, das Auto 4 Monate zu besitzen, dürfte das gelten, soweit Sie das Auto als Privatmann gekauft haben.

Fordern Sie den Verkäufer, am besten schriftlich, auf den Mangel zu beseitigen und setzen Sie ihm auch eine Frist hierfür (2 bis 3 Wochen dürften angemessen sein).

Sollte der Verkäufer die Nachbesserung verweigern können Sie vom Kaufvertrag zurücktreten.

Sie sollten auf jeden Fall den Kaufvertrag und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen noch mal lesen, um zu schauen, ob es da von den gesetzlichen Vorschriften abweichende Vereinbarungen gibt.

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen eine erste rechtliche Orientierung gegeben zu haben. Eine abschließende Beratung kann im Rahmen dieses Forums nicht praktiziert werden, weil diese die Kenntnis des vollständigen Sachverhalts erfordert. Hier konnte ich mich nur auf Ihre Schilderungen stützen und somit nur eine erste Einschätzung der Lage abgeben. Eine persönliche Beratung kann hierdurch nicht ersetzt werden. Durch das hinzufügen oder Weglassen relevanter Tatsachen kann sich die Beurteilung des Falles maßgeblich ändern.

Ich empfehle Ihnen daher, einen Rechtsanwalt Ihres Vertrauens zu beauftragen, sofern Sie eine abschließende Beurteilung erhalten möchten. Im Falle der Beauftragung eines Rechtsanwalts ist zu beachten, dass weitere Kosten anfallen.

Mit freundlichen Grüßen



Christina Knur-Schmitt
- Rechtsanwältin –


FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70900 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Vielen dank für die schnelle Antwort ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
kompetente Antwort ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alle meine Fragen zu dem Sachverhalt wurden klar und verständlich beantwortet. Herzlichen Dank! ...
FRAGESTELLER