Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
503.783
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Rückgaberecht Onlinehandel

15.10.2018 19:41 |
Preis: 47,00 € |

Internetrecht, Computerrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Jan Wilking


Guten Abend,
folgende Situation ereilt uns immer wieder. Wir vertreiben auf verschiedenen Plattformen Produkte aus dem Nageldesign. Unter anderem auch ein Nagelstudio Starterset. Bei diesem Starterset ist von der UV Lampe über Nagelfräser bis hin zu UV Gelen alles enthalten. Der/die Kunde/in kauft dieses Nagelstudio Starterset und fängt zu Hause an es fleißig auszuprobieren. Nach einigen Tagen kommt eine Mail, ich will das nicht mehr, entspricht nicht meinen Vorstellungen und schickt das Set zurück. Nachdem wir es dann erhalten haben, haben wir festgestellt das wirklich alles in gebrauch gewesen war. Alle Gele waren geöffnet und entsiegelt, der Fräser war in gebrauch, die UV Lampe von innen total verdreckt und die Schutzfolie entfernt. Wie gesagt es waren 90 Prozent aller im Set enthaltenen Artikel graucht. Jetzt verlangt die Kundin den vollen Kaufpreis mit der Begründung, schließlich muß ich ja testen können, zurück. Irgendwie übersteigt das unsere Vorstellungskraft, oder ist das wirklich so?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Dem privaten Käufer im Versandhandel ist eine Sachprüfung gestattet, die eine Untersuchung sowohl der Eigenschaften als auch der Funktionsweise der Sache umfasst. Er haftet für einen Wertverlust nur, wenn dieser auf einen Umgang zurückzuführen ist, der zur Prüfung der Beschaffenheit, der Eigenschaften und der Funktionsweise der Waren nicht notwendig war. Allerdings soll der Verbraucher mit der Ware nur so umgehen, wie er es in einem Geschäft tun dürfte.

Inhaltlich muss sich die Prüfung nicht auf eine Inaugenscheinnahme beschränken, sondern sie umfasst das Ausprobieren ebenso wie bestimmte Vorbereitungshandlungen, etwa den Aufbau der Ware. Der Verkäufer hat einen prüfungsbedingten Wertverlust jedenfalls dann hinzunehmen, wenn bei einem entsprechenden Kauf im Ladengeschäft typischerweise Musterstücke ausgestellt sind (BGH NJW 2011, 56 Rn. 23 betr. Befüllen der Matratze eines Wasserbetts zu Prüfzwecken). Der Umstand, dass beim Fernabsatz die im stationären Handel vielfach üblichen Vergleichs-, Vorführ- und Beratungsmöglichkeiten fehlen, ist durch die Einräumung angemessener Prüfungsmöglichkeiten zu Hause auszugleichen.

Ich muss gestehen, dass ich mich mit Nagelstudios nicht wirklich auskenne und daher nicht weiß, ob es hierzu überhaupt einen stationären Fachhandel gibt und falls ja, ob man dort so umfangreich testen kann wie es Ihre Kundin getan hat. Ein einmaliges Testen der wesentlichen Funktion, also ein Gel auftragen, mit UV-Lampe aushärten und Fräsen wird man der Kundin eventuell eingestehen müssen (je nach Üblichkeit im Handel). Ich gehe aber davon aus, dass hier das Öffnen einer einzelnen Gel-Packung ausgereicht hätte und die UV-Lampe auch nicht so intensiv hätte genutzt werden müssen, dass es zu einer Verschmutzung kommt. Den Wertverlust, den das Nagelstudio durch die über das normale Testen hinausgehende Nutzung erlitten hat, können Sie daher vom zu erstattenden Kaufpreis abziehen.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 65086 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Liebe Frau Prochnow, ich danke für Ihre Antwort. Präzise, verständlich, mit allem was ich wissen wollte. Einfach super! Viele Grüße ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle ausführliche Antwort! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Eine sehr ausführliche und überaus schnelle Rechtsberatung, trotz des geringen Budgets. Ich empfehle diesen Anwalt uneingeschränkt weiter und werde diesen bei weiterem Bedarf auch für meine Belange hinzuziehen. 5***** ...
FRAGESTELLER