Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Rückgabe eines telefonisch bestellten Ersatzlautsprechers

| 24.03.2020 15:49 |
Preis: 30,00 € |

Kaufrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Bernhard Schulte


Zusammenfassung: Widerrufsrecht und Gewährleistungsrecht

Ich habe bei der Firma KME telefonisch auf Vorkasse für eine ihrer Monitoringboxen einen Ersatzlautsprecher bestellt. Mir wurde eine Rechnung über ca. 200 EUR per Mail zugeschickt, die ich vorab begleichen sollte.
Nach der Lieferung habe ich dann festgestellt, dass der gelieferte Lautsprecher ein anderes Fabrikat ist, kling anders und passt zudem nicht gut ins Gehäuse. Auf Beschwerde wurde mir mitgeteilt, dass die Firma den Lautsprecher nicht zurücknehmen würde. Sie würden inzwischen immer diese Fabrikate verwenden.
Für mich ist er klanglich unbrauchbar ...

Sehr geehrte (r) Fragesteller (in),

aufgrund der von Ihnen gemachten Angaben möchte ich Ihre Frage, wie folgt, beantworten.

Zunächst unterstelle ich, dass Sie hier als Verbraucher gehandelt haben, also privat und nicht für ein Unternehmen den Lautsprecher telefonisch bestellt haben.

In diesem Falle steht Ihnen ein gesetzliches Widerrufsrecht von 2 Wochen zu ab Erhalt der Ware und ordnungsgemäße Widerrufsbelehrung bei einer telefonischen Bestellung zu. Sie sollten daher den Vertrag unter Hinweis auf das Widerrufsrecht innerhalb der Widerrufsfrist widerrufen. Das sollte schriftlich erfolgen.

Zudem stellt aber eine Falschlieferung einen Mangel dar, so dass Ihnen die gesetzlichen Gewährleistungsansprüche, wie etwa Nachlieferung, Minderung, Rücktritt und Schadensersatz, zustehen. Sollten Sie am Vertrag festhalten wollen, sollten Sie also schriftlich den Mangel anzeigen und Nacherfüllung unter einer Fristsetzung von 14 Tagen fordern.

Hoffentlich konnte ich Ihnen weiterhelfen. Über eine positive Bewertung von z.B. 5 Sternen würde ich mich freuen. Falls Sie künftig neue Fragen haben, können Sie mich gerne über die Direktanfrage (https://www.123recht.de/anwalt/Rechtsanwalt-Bernhard-Schulte-Frechen-__l108340.html) kontaktieren.

Mit freundlichen Grüßen

Schulte
Rechtsanwalt, externer Datenschutzbeauftragter (TÜV) & Datenschutzauditor (TÜV)

Bewertung des Fragestellers 24.03.2020 | 20:30

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

FRAGESTELLER 24.03.2020 5/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 73794 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr geehrte Frau Holzapfel, Danke !!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr geehrter Herr Anwalt, vielen Dank für Ihre schnelle Antwort. Sie haben mir damit sehr geholfen, weil Ihr Text ausführlich und sehr gut verständlich ist. Ich konnte ihn sofort so an meinen Mieter abschicken. Mit freundlichen ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr schnelle Rückantwort, klar und präzise. Weiterempfehlung. ...
FRAGESTELLER