Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
505.507
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Rückgabe eines gekauften KFZ aufgrund von defektem Motor

21.08.2018 15:51 |
Preis: 45,00 € |

Kaufrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden
Sehr geehrte Anwälte,

folgender Fall soll diskutiert werden:

Ein gewerblicher Händler verkauft ein gebrauchtes Auto an einen privaten Käufer.
Der Händler schreibt in seinem Anzeigentext im Internet, dass am Motor evtl. die Ventile eingestellt werden müssen, da der Motor schlecht anspringt und schlecht läuft. Weiterhin schreibt der Händler in seinem Anzeigentext, dass er sich ausdrücklich Eingabefehler und Irrtümer zu technischen Angaben und Zustandsangaben vorbehält und vertragsgemäße Beschaffenheit nur die ist, welche bei Kaufabschluss vor Ort besichtigt und schriftlich zugesichert wurde.
Verkäufer und Käufer telefonieren vor dem Kauf. In diesem Telefonat beschreibt der Verkäufer nochmals das Fahrzeug und schildert dem Käufer auch, dass der Motor auch komplett defekt sein könnte. Der Käufer ist mit dem Kauf trotzdem einverstanden und kauft das Fahrzeug ohne es vorab besichtigt zu haben. Käufer und Verkäufer machen einen schriftlichen Kaufvertrag. Auf diesem Kaufvertrag wird unter Mängel ausgewiesen, dass der Motor des Fahrzeugs defekt ist.
Der Käufer bringt das Fahrzeug nach dem Kauf in eine Werkstatt in der der Motor des Fahrzeugs geöffnet wird. Hierbei wird festgestellt, dass der Zylinderkopf des Motors defekt ist.
Nach der Diagnose fordert der Käufer den Verkäufer auf, das Fahrzeug zurückzunehmen da nicht nur die Ventile eingestellt werden müssen (kleiner Reparaturaufwand), wie im urspünglichen Anzeigentext im Internet beschrieben wurde, sondern der Motor defekt ist (großer Reparaturaufwand), wie es im schriftlichen Kaufvertrag beschrieben wurde.

Frage:

Hat der Käufer aufgrund des ursprünglichen Anzeigentextes ein Recht darauf das Fahrzeug zurück zu geben oder den Verkäufer zu einer Reparatur auf dessen Kosten zu verpflichten? Beides wäre eine Option.
Oder hat der Käufer keine Rechte im Bezug auf Gewährleistung, da der Motor im schriftlichen Kaufvertrag als defekt beschrieben wurde und der Käufer selbst den Motor ohne Wissen des Verkäufers geöffnet hat?

Vielen Dank für die Antwort.

Viele Grüße

Michael
21.08.2018 | 16:41

Antwort

von


(1934)
Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 2993178
Web: http://www.anwalt-prime.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

wichtig ist, was im Kaufvertrag steht. Hier ist der Motor eindeutig als defekt beschrieben und von der Gewährleistung ausgenommen. eine Haftung trägt der Verkäufer daher nicht. Er muss weder eine Nacherfüllung leisten noch Schadensersatz zahlen. Das ist hier eine eindeutige Sache und kann von Ihnen unter Berufung auf den Kaufvertrag schriftlich zurückgewiesen werden.

Bei weiteren Fragen oder wenn Sie bei diesem Fall Hilfe brauchen sollten, stehe ich Ihnen selbstverständlich jederzeit zur Verfügung, da unsere Kanzlei auch auf bundesweite Mandate ausgerichtet ist, ohne dass Ihnen dadurch Mehrkosten entstehen. Die von Ihnen entrichtete Beratungsgebühr würde im Falle einer Beauftragung angerechnet werden. Falls Sie eine Rechtsschutzversicherung besitzen sollten, könnten wir eine kostenfreie Deckungsanfrage durchführen.

Mit freundlichen Grüßen


Dr. Hoffmeyer, LL.M.
Rechtsanwalt


ANTWORT VON

(1934)

Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 2993178
Web: http://www.anwalt-prime.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Strafrecht, Verkehrsrecht, Vertragsrecht, Kaufrecht, Miet und Pachtrecht, Erbrecht, Verwaltungsrecht, Baurecht, Internet und Computerrecht, Zivilrecht, Arbeitsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 65539 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Die Antwort kam schnell und war verständlich. ...
FRAGESTELLER
4,2/5,0
Schnelle Antwort mit Verweis auf gültige Rechtsnormen und entsprechenfe Handlungsempfehlung. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
die antwort war gut. ...
FRAGESTELLER