Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Rückgabe einer Tür - Sonderanfertigung?

18.08.2014 19:33 |
Preis: ***,00 € |

Kaufrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Robert Weber


Guten Tag,

Anfang Juli habe ich bei Hornbach eine Tür bestellt. Die Maße betrugen nach dem DIN Standard 860 mm in der Breite und 1985 mm in der Höhe.
Aus den mir von Hornbach zur Verfügung gestellten Möglichkeiten habe ich eine Türoberfläche und das Glas ausgewählt.

Die Tür ist letzten Montag angekommen und hat die oben beschriebenen Maße. Nun habe ich festgestellt, dass sie mir trotz vorherigem Abmessen zu groß ist.
Zurechtschneiden scheidet aus, da es sich um 1985 mm hohes ESG-Sicherheitsglas handelt. Deshalb möchte ich die Tür zurückgeben.

Hornbach weigert sich jedoch die Tür zurückzunehmen, da es laut ihnen eine Sonderanfertigung ist. Dass ich davon vor dem Kauf unterrichtet wurde, kann ich mich nicht erinnern.
Auf dem Auftragsschein und der Rechnung findet sich bei der Beschreibung der Tür kein Hinweis darauf, dass es eine Sonderanfertigung ist. Lediglich unter der Rechnung ist ein Vermerk "Sonderbestellungen sind vom Umtasch ausgeschlossen". Dieser scheint aber eine allgemeine Information zu sein und sagt nicht, dass die Tür eine Sonderbestellung ist.

In den AGB finde nichts zu einem Umtauschrecht, sondern nur Mängelrechte und Haftung, was aber hier wohl irrelevant ist, da die Tür keinen Mangel hat.

Die Frage ist nun: Wie kann es sich um eine Sonderbestellung/Sonderanfertigung handeln, wenn ich nur eine Türoberfläche und das Glas ausgewählt habe? Irgendetwas musste ich ja wählen.
Muss Hornbach die Tür zurücknehmen oder den Kaufpreis teilweise erstatten?

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich basierend auf Ihren Angaben wie folgt beantworten möchte:

In der Tat ist das Widerrufsrecht bei Sonderanfertigungen nicht gegeben, ich verweise insoweit auf § 312g BGB. Wenn aber nur die Türoberfläche und das Glas aus vorhandenen Vorgaben ausgewählt wurde, liegt keine Sonderanfertigung vor. Etwas anderes gilt aber bei speziell vorgegebenen Größenmaßen. Das ist aber stets eine Einzelfallabwägung, es kommt im Grunde darauf an, ob sich der Kaufgegenstand problemlos weiterverkaufen läßt.

Weiter setzt das Widerrufsrecht eine Online-Bestellung voraus, d.h. wenn Sie die Tür in einer Filiale bestellt haben, haben Sie kein Widerrufsrecht.

Ein gesetzliches Umtauschrecht bei fehlerfreier Ware gibt es aber nicht, d.h. wenn Sie kein Widerrufsrecht haben und die Tür Ihren Vorgaben entspricht, können Sie nichts machen.

Ich hoffe, Ihre Frage damit beantwortet zu haben. Bitte benutzen Sie bei Bedarf die kostenlose Nachfragefunktion.

Ansonsten verbleibe ich
mit freundlichen Grüßen,

Robert Weber
Rechtsanwalt

Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70910 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Besten Dank für eine aussagekräftige Beantwortung. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr Raab hat alle Fragen zu meiner vollsten Zufriedenheit beantwortet, bedanke mich. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Antwort für mich zwar nicht zufriedenstellend aber da kann der Anwalt ja nichts für. Antwort kam recht zügig. Ich kann die Seite empfehlen. Mfg ...
FRAGESTELLER