Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
497.881
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Rückgabe einer Kaffeemaschine

05.11.2013 17:38 |
Preis: ***,00 € |

Kaufrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Anja Holzapfel


Zusammenfassung: zum Wertersatz bei Widerruf eines Fernabsatzvertrages

Ich habe eine neue Kaffeemaschine bestellt, ausprobiert und nach telefonischer Rücksprache mit dem Internethändler original verpackt am nächsten Tag zurückgeschickt da ich mit der Qualität der Maschine nicht zufrieden war.

Jetzt will der Händler jedoch 50 % Wertminderung geltend machen da wir die Maschine auch benutzt haben das heißt wir haben damit Espresso gekocht . Es handelt sich um eine italienische La Pavoni mit einen Kaufpreis von 680 Euro.
Der Internethändler (Hitmeister) besteht auf 50 % Wertminderung plus Reinigungskosten das bedeutet wir bekommen 340 Euro zurück oder sie senden uns die Kaffeemaschine wieder her.
Wir hatten vorab nachgefragt ob eine Rücksendung möglich ist bei Nichtgefallen, wurden jedoch nicht darauf hingewiesen dass wir die Maschine nicht ausprobieren dürfen.
Wir möchten gerne wissen ob diese 50% Wertminderung rechtlich zulässig sind weil für uns ist das eine unerhörte Abzocke in die wir unverschuldet reingerutscht sind.
Vielen Dank

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrter Fragesteller,


unter Berücksichtigung des von Ihnen dargestellten Sachverhalts und Ihres Mindesteinsatzes, den Sie trotz der Hinweise mehrere Kollegen nicht erhöht haben, möchte ich Ihre Frage wie folgt beantworten:


Bei einer Bestellung im Internet gelten die Vorschriften über Fernabsatzverträge. Danach haben Sie ein Widerrufsrecht, § 312d BGB.

Gem. § 312e BGB müssen Sie nur dann Wertersatz leisten, wenn Sie die Ware in einer Art und Weise genutzt haben, die über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Dies ist nach Ihrer Schilderung nicht der Fall, da Sie die Maschine benutzen mussten, um die Qualität des Kaffees feststellen zu können.

Fordern Sie die Rückerstattung des Kaufpreises unter Fristsetzung. Sollte innerhalb dieser Frist keine Zahlung geleistet werden, schalten Sie einen Anwalt ein.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
Fachanwältin für Familienrecht Anja Holzapfel, Rechtsanwältin


Wir
empfehlen

Die Anwalt Flatrate

Sie müssen sich neben Ihrer Arbeit auch noch um rechtliche Fragen und Belange kümmern? Das raubt Zeit und Nerven. Für Sie haben wir die Flatrate für Rechtsberatung entwickelt.

Mehr Informationen
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 63724 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,2/5,0
Danke, alle Fragen wurden ausreichend beantwortet und ebenfalls eine Empfehlung, wie weiter vorgegangen werden sollte. Danke dafür !. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen dank fuer die ausfuehrliche und gute beantwortung. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Für die Formulierung eines RA sehr konkret und verbindlich. Richtig bereichert haben die kleinen Beispiele unter den allgemeingültigen Regelungen im betroffenen Rechtsgebiet. Denn allgemeingültige Regelungen findet man auch im ... ...
FRAGESTELLER