Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
499.757
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Rückgabe Leasing-Fahrzeug: Verlust Ersatzschlüssel

| 02.08.2014 11:43 |
Preis: ***,00 € |

Schadensersatz


Beantwortet von

Rechtsanwalt Marcus Schröter, MBA


Zusammenfassung: Zweitschlüssel bei Leasingauto verloren. Ersatzpflicht beschränkt sich auf die Kosten eines Zweitschlüssel und nicht für die gesamte Schließanlage.

Sachverhalt:
Ich habe vor zwei Wochen einen Peugeot 107 (Kleinstwagen) nach Ablauf des Leasing-Vertrags zurück gegeben. Da wurde ich auf die Ersatzschlüssel angesprochen. Ich hatte zugesagt, dass ich nochmals zu Hause nachschauen und die Ersatzschlüssel nachreichen werde.
Zu Hause fiel mir ein, dass ich die Ersatzschlüssel im Sommer-Urlaub in 2012 in Dänemark verloren hatte. Den Verlust und wie ich die Ersatzschlüssel verloren habe ich bis dato dem Autohaus nicht mitgeteilt. Besprechung der Mängel am Leasingfahrzeug ist am 18.08.2014.

Verlust des Ersatzschlüssel im Detail:
Ich hatte auf der Insel Römö (DK) jemanden kennen gelernt (Name fällt mir nicht mehr ein). Er lud mich sponten zu einem Segeltörn ein. Die Ersatzschlüssel hatte ich bei mir in der Hosentasche an einem Schlüsselbund. Die anderen "originalen" Schlüssel des Leasing-Fahrzeugs trug meine damalige Freundin (jetzt Ex-Freundin) bei sich. Während des Törns saß ich am Rand des Segelbootes. Als ich etwas aus der Hosentasche herausholen wollte, fiel der Schlüsselbund mit Ersatzschlüssel in das Wasser bzw. in die tiefen Gründe der Nordsee.

Meine Frage:
Muss ich jetzt nur für den Ersatzschlüssel (ca. EUR 150) aufkommen oder kann das Autohaus darauf bestehen, dass ich den kompletten Austausch der gesamten Schlösser am Fahrzeug (ca. EUR 1.500) bezahlen muss. Das Fahrzeug hat noch einen Restwert von ca. EUR 4.000.

Anmerkung:
Für weitere Tipps und Anregungen wäre ich dankbar!

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

1. Sie müssen hier lediglich für die Kosten eines Ersatzschlüssel aufkommen. Bei elektronsichen Autoschlüssel besteht die Möglichkeit die Kodierung zu ändern, so dass der alte Ersatzschlüssel ohnehin nicht mehr passen würde. Bei der Bestellung eines Zweitschüssel muss für diesen die Kodierung eingegeben werden, so dass hier für den neuen und alten Schlüssel eine neue Kodierung erfolgen kann.

2. Daher ist es nicht erforderlich, dass die gesamte Schließanlage ausgetauscht werden muss. Rein vorsorglich können Sie dem Leasinggeber bestätigen, dass der Schlüssel zerstört bzw. unwiederbringlich verloren ist.

3. Auch können Sie den Verlust des Schlüssels Ihrer Versicherung melden, da Sie bei einem Leasingfahrzeug in der Regel eine Vollkaskoversicherung haben.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Nachfrage vom Fragesteller 07.08.2014 | 22:08

Vielen Dank für Ihre Beurteilung.

Folgendes würde ich gerne im Detail wissen:
-Könne Sie mir bitte die entsprechenden Gesetze/Kommentare nennen, auf die Sie Ihre Beurteilung stützen?
-Wie kann ich vorsorglich dem Leasinggeber bestätigen, dass der Schlüssel zerstört bzw. unwiederbringlich verloren ist? Reicht es aus, dass ich dem den Sachverhalt schildere oder wie ist das zu beweisen?
-Für den Fall, dass sich der Leasinggeber quer stellt und wider erwarten darauf besteht die komplette Schließanlage zu ersetzen, wie soll ich dann explizit vorgehen?
-Es bestand eine Vollkaskoversicherung während des Leasingvertrages. Muss die auf jeden Fall für den Verlust und die evtl. Folgekosten aufkommen?

Beste Grüße

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 08.08.2014 | 19:01

Vielen Dank für die Rückmeldung.

1. Anders als bei einem Wohnungsschlüssel werden Autoschlüssel neu codiert, so dass mit dem alten Schlüssel weder die Zentralverriegelung funktioniert noch die Wegfahrsperre aufgehoben werden kann. Das Auto kann daher mit einem neuen Schlüssekl aufgrund der geänderten Codierung nicht gefahren werden.

Grundsätzlich muss der Verlust des Schlüssel der Autoversicherung umgehend gemeldet werden. Der Verlust ist vom Versicherungsschutz umfasst, wird aber die Höhe der Selbstbeteiligung wohl nicht überschreiten.

2. Das Austauschen der Schließanlage wäre hier unverhältnissmäßig und der Leasinggeber wurde dann gegen seine Schadensminderungspflicht verstoßen, § 254 BGB. Folglich kann nur ein neuer Ersatzschlüssel mit einer Neucodierung als Grundlage für eine Schadensersatzforderung dienen.

3. Eine eidesstattliche Versicherung, dass Sie den Schlüssel verloren haben wird hier ausreichend sein.

4. Lassen Sie sich von Ihrer Kfz Versicherung bestätigen, dass eine Neucodierung ausreichend ist, um den Versicherungsschutz aufrecht zu erhalten und damit ein Austausch der Schließanlage nicht gefordert wird. Dies wird in jedem Fall ausreichend sein, wenn der Leasinggeber einen vermeintlichen Schaden für das Austauschen der Schließanlage geltend macht.

Mit besten Grüßen

Neu

Darf's noch eine Frage mehr sein?

Viele oder regelmäßige Fragen? Mit der Frag-einen-Anwalt.de Flatrate unbegrenzt Fragen stellen.
Sie haben ein Problem, von dem Sie wissen, dass noch mehr Fragen kommen? Sie sind Handwerker, Arzt, Freiberufler oder Gründer? Dann sollten Sie sich das mal näher anschauen.
Details anschauen
Bewertung des Fragestellers 08.08.2014 | 20:20

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Stellungnahme vom Anwalt:
FRAGESTELLER 08.08.2014 5/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 64106 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Der Rechtsanwalt war sehr Kompetent! Er hat mir sehr geholfen. Ich kann ihn nur weiter empfehlen! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alles war für mich in Ordnung. Schnell und in einer verständlichen Ausdrucksart. Super - so soll es sein. Danke ! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Meine Frage wurde ausführlich beantwortet und es wurde eine neue Möglichkeit aufgezeigt, diesen "Fall" evtl zu lösen. Vielen Dank dafür ...
FRAGESTELLER