Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Rückerstattung der Reisekosten


29.06.2005 13:08 |
Preis: ***,00 € |

Internetauktionen


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Hallo,
wir haben vom 22.06. bis 26.06.05 eine Busreise im e-Bay ersteigert für € 211,00. Abfahrtszeit wäre um 0.00 Uhr gewesen. Wir haben bis 1.00 Uhr gewartet, es kam kein Bus, so dass wir wieder nach Hause gingen. Nun weigert sich der Reiseveranstalter, uns die Kosten zu erstatten, da wir nicht lange genug gewartet hätten. Angeblich kam der Bus 1,5 h nach der vereinbarten Zeit. Wie ist die Rechtslage? In den Reiseunterlagen steht nichts dergleichen. Muss der Veranstalter die Kosten erstatten? Man nannte uns übrigens weder eine Handy-oder Telefonnummer des Busfahrers bzw. des Veranstalters, um Kontakt aufzunehmen.
29.06.2005 | 13:50

Antwort

von


141 Bewertungen
Nürnberger Strasse 24
63450 Hanau
Tel: 06181-6683 799
Web: www.glatzel-partner.com
E-Mail:
Sehr geehrter Ratsuchender,

zunächst vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:

nach ständiger Rechtsprechung haben Sie leider keinen Anspruch auf Rückzahlung des vollständigen Reisepreises. Denn nach einem Urteil des Oberlandesgericht Frankfurt (Az: 16 U 210/97) können Sie bei Busverspätungen um 3 bis 4 Stunden lediglich den Tagesreisepreis um 25% mindern. Erst bei einer Verspätung um mehr als vier Stunden muss der Reiseveranstalter seinen Kunden den Reisepreis sowie entstandene Aufwendungen erstatten (LG München, Az: 6 S 414/03).

Aufgrund des Rechtsprechung ist wohl leider davon auszugehen, dass Sie vielleicht höchstens 10% des Tagespreises mindern könnten, aber ob Ihnen hier ein Gericht Recht gibt, ist fraglich. Sie hätten sich also erst nach vier Stunden von der Haltestelle entfernen dürfen, um den vollständigen Preis zurück verlangen zu können.Da Sie leider auch nicht beweisen können, dass der Bus überhaupt nicht an der vereinbarten Station gehalten hat, sieht die Beweislage schlecht aus.

Ich bedaure, Ihnen keine positive Einschätzung mitteilen zu können.

Mit freundlichen Grüßen

Marcus Alexander Glatzel
Rechtsanwalt


Rechtsanwalt Marcus Alexander Glatzel, Dipl.-Jur.

Nachfrage vom Fragesteller 29.06.2005 | 14:01

Danke für die Antwort.
Sie sprechen vom Tagesreisepreis. Unsere Abfahrtszeit war aber um Mitternacht. Man kann niemanden zumuten, dass er von 0.00 bis 3.00 morgens auf einen Reisebus wartet. Außerdem wie erwähnt wurde uns keine Kontaktnummer genannt.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 29.06.2005 | 14:34

Sehr geehrte Rechtssuchender,

wenn Ihre Reise zB drei Tage dauert, dann muss der Reisepreis durch drei geteilt werden und hiervon dann gemindert werden. Dies wäre auch bei Ihnen der Fall gewesen, wenn die nötigen Verspätungsstunden zusammengekommen wären. Ab 0:00 Uhr wäre ja Ihr erster Reisetag auch losgegangen.

Ich kann Ihre Verärgerung auch total verstehen. Ich persönlich fände es auch ziemlich unzumutbar ohne Nachricht in der Pampas auf den Bus zu warten, aber leider urteilen die Gerichte da ziemlich restriktiv. Es macht wohl kein Richter Busreisen mit.

Sie können mir glauben, dass auch ich Ihren Fall ungerecht finde. Als Laie weiss man ja auch nicht, wie lange man auf den werten Herrn Reiseunternehmer zu warten hat, aber darauf wird von den Gerichten auch keine Rücksicht genommen.

Ich hoffe, dass ich Ihnen trotzdem helfen konnte und verbleibe mit freundlichen Grüssen

Marcus Alexander Glatzel
Rechtsanwalt

ANTWORT VON

141 Bewertungen

Nürnberger Strasse 24
63450 Hanau
Tel: 06181-6683 799
Web: www.glatzel-partner.com
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Familienrecht, Handelsvertreterrecht, Verkehrsrecht, Wirtschaftsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER