Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Rückerstattung Ticketpreis bei Stornierung über Airline oder Reisebüro

20.08.2015 15:09 |
Preis: ***,00 € |

Reiserecht


Beantwortet von


Hallo, anbei Sachverhalt:
Über ein Reisebüro per Mail einen Flug für 5 Personen nach Bangkok und zurück gebucht.
Auf Rechnung stand : "Sie fliegen zu einem Sondertarif! Bitte beachten Sie, dass eine Umbuchung sowie Stornierung nicht möglich ist." Musste stornieren, da krank geworden (ärztlich attestiert). Nach Rückerstattung gefragt --> Reisebüro hat abgelehnt. Danach habe ich darauf hingewiesen, dass Tax zu erstatten ist und nach langem Hin und Her hat man eingelenkt. Reisebüro will Tax zurückerstatten. Hinsichtlich Flugpreis an sich wurde ich an Thai Airways verwiesen, welche mich wiederum ans Reisebüro zurück verweist.

Meine Frage nun:

Unsere Plätze wurden sicherlich von der Airline weitervergeben. Habe ich Ansprüche gemäß meinem unten angefügten Schreiben an die Airline hinsichtlich Flugpreis oder muss ich mich damit abfinden, dass Flug nicht stornierbar war ? Tritt Reisebüro nur als Vermittler auf (Beförderungsvertrag) oder kann ich evtl. eine Rückzahlung auch dort verlangen ?
Bitte Info über korrekte Vorgehensweise bzw. rechtliche Einschätzung. Es kann doch nicht sein, dass die Airline (Thai Airways) evtl. doppelt an den Plätzen verdient und gar keinen Ausfall hat. Ich weiss, dass evtl. eine Reiserücktrittversicherung greift, dies bitte ich aber hier als nicht relevant zu betrachten.

Anbei Schreiben an Airline, ging auch nochmals per Mail raus:
---------------------------------------------------------------------------------------

Stornierung des/r Flugticket/s Buchungsnummer: YSSSKZ
Rückforderung der Steuern und Gebühren sowie des Flugpreises
Ticketnummern 217-9372969622 217-9372969621 217-9372969620 217-9372969618 217-9372969619

Sehr geehrte Damen und Herren,

am 18.08.2015 habe ich die Flugtickets mit der Buchungsnummer YSSSKZ storniert.

Hiermit fordere ich Sie auf, die für den Flug berechneten Steuern und Gebühren nach
§ 649 BGB zurückzuerstatten. Da mir nichts Gegenteiliges bekannt ist, gehe ich davon aus, dass Sie auch darüber hinausgehende Aufwendungen erspart haben. Daher fordere ich Sie auf, mir gegenüber bis zum 01.09.2015 abzurechnen. Da ich keinen Einblick in Ihre spezifischen Unternehmensinterna habe, sind Sie im konkreten Fall zur Abrechnung und Auskunft über Ihre weitergehende Ersparnisse oder anderweitigen Ticketverkäufe verpflichtet (vgl. u. g. Urteile).

Ich fordere Sie daher höflich auf, mir nach § 649 Satz 3 BGB den Ticketpreis abzüglich 5 Prozent zurück zu zahlen (siehe dazu auch LG Frankfurt a. M., Urteil vom 08.06.2014, AZ: 2-24 S 152/13 , AG Frankfurt a. M., Urteil vom 18.11.2013, AZ: 29 C 2391/13 ), es sei denn, Sie weisen mir nach, dass Sie geringere/höhere Aufwendungen erspart haben. In diesem Falle überweisen Sie mir bitte zunächst den in Ihrer Abrechnung genannten Betrag. Eine Prüfung behalte ich mir vor. Im Übrigen darf eine Fluggesellschaft nach einem Urteil des Kammergerichts Berlin vom 12.08.2014; Az.: 5 U 2/12 nach einem Rücktritt des Fluggastes vom Luftbeförderungsvertrag auch kein Bearbeitungsentgelt für den bei ihr damit verbundenen Aufwand berechnen.
Bitte überweisen Sie die Summe bis spätestens 2 Wochen nach erfolgter Abrechnung auf mein Konto, etc.... etc.....


Einsatz editiert am 20.08.2015 16:54:17

20.08.2015 | 17:22

Antwort

von


(497)
Mühlgasse 2
71711 Murr
Tel: 07144-8889866
Web: http://www.anwalt-for-you.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen wie folgt beantworten:

Ohne Prüfung der Unterlagen kann leider nicht beantwortet werden, ob das Reisebüro als Veranstalter oder Vermittler aufgetreten ist.

Grundsätzlich ginge ich davon aus, dass die Airline Ansprechpartner ist. Allerdings ist mir dann nicht klar, warum Sie die Tax vom Reisebüro erhalten haben.

Nach der Rechtsprechung muss die Airline komplett und nachvollziehbar abrechnen, tut sie dies nicht, muss sie nach der Rechtsprechung des LG Frankfurt den kompletten Ticketpreis erstatten. Gebühren dürfen hierbei nicht abgezogen werden.

Derzeit gehe ich davon aus, dass Sie gute Erfolgsaussichten für Ihre Forderung haben.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Stefan Steininger

Rückfrage vom Fragesteller 20.08.2015 | 17:43

Soll ich vorsichtshalber die Forderung nach Ersatz der Tickets auch ans Reisebüro richten oder es bei der Airline belassen ?? Es geht ja nur um den Flug, keine Pauschalreise oder sonstiges.
Insofern ist mir nicht klar, inwiefern das Reisebüro evtl. Veranstalter sein könnte. Es handelt sich um einen Linienflug. Als Unterlagen gibt es nur die Rechnung des Reisebüros (hatten nur Emailkontakt ) und einen vorhergehenden Reiseplan ( sollte wohl als Angebot verstanden werden). Dieser hat aber folgende textliche Zusätze ganz unten ( u.a. "es gelten die AGB der jeweiligen Leistungsträger").

BITTE BESTÄTIGEN SIE DIESES ANGEBOT INNERHALB DER ANGEGEBENEN FRIST. ES IST DEN FLUGGESELLSCHAFTEN VORBEHALTEN DIE TARIFE ODER DEREN BEDINGUNGEN JEDERZEIT ZU ÄNDERN. DAHER KANN DER FLUGPREIS NUR AM TAG DER RESERVIERUNG GARANTIERT WERDEN. NACH ABLAUF DER ANGEGEBENEN TICKETFRIST, ERFOLGT EINE AUTOMATISCHE STREICHUNG SEITENS DER FLUGGESELLSCHAFT UND DIE FLÜGE MÜSSEN NEU GEBUCHT UND BERECHNET WERDEN.

BITTE PRÜFEN SIE DATEN AUF IHRE RICHTIGKEIT UND VOLLSTÄNDIGKEIT. NAMENSÄNDERUNGEN SIND NICHT MÖGLICH. WIR EMPFEHLEN EINE REISERÜCKTRITTSKOSTENVERSICHERUNG ABZUSCHLIESSEN. BITTE PRÜFEN SIE, OB FÜR DIESE REISE EIN VISUM BENÖTIGT WIRD. BEACHTEN SIE AUCH DIE SONSTIGEN EINREISEBESTIMMUNGEN UND GEPÄCK-RICHTLINIEN SOWIE DIE IATA-VERTRAGSBESTIMMUNGEN. DES WEITEREN GELTEN DIE AGB DER JEWEILIGEN LEISTUNGSTÄGER.

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 20.08.2015 | 18:33

Wie bereits gesagt, gehe ich davon aus, dass die Airline Ansprechpartner ist. Mich hat nur gewundert, dass das Reisebüro etwas erstatten wollte.

Nach derzeitigem Kenntnisstand würde ich mich an die Airline halten!

ANTWORT VON

(497)

Mühlgasse 2
71711 Murr
Tel: 07144-8889866
Web: http://www.anwalt-for-you.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Reiserecht, Wettbewerbsrecht, Internetrecht, Zivilrecht, Insolvenzrecht, Strafrecht, Mietrecht, Medizinrecht, Baurecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 90380 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Vielen Dank, hat mir sehr gut weiter geholfen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ausführliche, kompetente und schnelle Antwort, danke schön! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Äußerst kompetente, verlässliche und ausführliche Beantwortung meiner Fragen. Hat mir sehr weitergeholfen - vielen Dank! ...
FRAGESTELLER