Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.405
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Rückabwicklung Notarvertrag Schenkung Immobilie


14.11.2017 11:03 |
Preis: 25,00 € |

Hauskauf, Immobilien, Grundstücke


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Sehr geehrte Damen und Herren,

vor ein paar Jahren wurde eine Immobilie von der Mutter auf die Tochter übertragen. Ein Wohnrecht wurde eingetragen. Bestandteil der notariellen Übertragung war auch, dass die Tochter einen größeren Geldbetrag an ihren Bruder zahlen sollte.

Diese Zahlung an den Bruder war auf einen Zeitpunkt fünf Jahre nach dem Übertrag vereinbart.

Jetzt ist die Tochter nicht in der Lage diesen fälligen Geldbetrag aufzubringen. Die Tochter möchte gerne die Schenkung der Immobile wieder rückabwickeln, da sie den vereinbarten Betrag nicht aufbringen kann.

Ein Verkauf der Immobilie ist wegen des eingetragenen Wohnrechts nicht möglich.

Ist dies in diesem Fall eine Rückabwicklung der Schenkung möglich?



14.11.2017 | 11:44

Antwort

von


421 Bewertungen
Freiberger Str. 39
01067 Dresden
Tel: 0351/86791355
Tel: 0351/30903037
Web: www.advoc-neumann.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Wenn im Übertragungsvertrag kein Rücktrittsrecht zu Gunsten der Tochter vereinbart wurde, hat die Tochter keinen Rechtsanspruch, die Übertragung der Immobilie wieder rückabzuwickeln.

Denn es ist die Tochter, die die vertragliche Auflage nicht erfüllt. Ihr eigenes vertragswidriges Verhalten berechtigt sie nicht, vom Vertrag zurückzutreten.

Eine einmal angenommene Schenkung ist wirksam. Eine Rückabwicklung des Vertrages ist nur mit Zustimmung der Mutter möglich.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Carsten Neumann

ANTWORT VON

421 Bewertungen

Freiberger Str. 39
01067 Dresden
Tel: 0351/86791355
Tel: 0351/30903037
Web: www.advoc-neumann.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Verkehrsrecht, Ordnungswidrigkeiten, Baurecht, Insolvenzrecht, Wettbewerbsrecht, Arbeitsrecht, Kaufrecht, Strafrecht, Vertragsrecht, Nachbarschaftsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60164 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Toll. vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
4,0/5,0
Meine Frage wurde ausreichend beantwortet, jedoch finde ich es nicht besonders hilfreich wenn man nur auf Paragraphen verweist, die zur Anwendung kommen, ohne deren Inhalt bzw. deren Auswirkung zu nennen. In meinem Fall hätte ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank an RA Fork! Kurz und präzise auf den Punkt, zügige Rückmeldung - jederzeit gerne wieder! ...
FRAGESTELLER