Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
495.333
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Rotlichtverstoss

18.10.2016 16:50 |
Preis: ***,00 € |

Verkehrsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Norman Schulze


Sehr geehrte Damen und Herren,
Ich bin über eine Ampel gefahren, die von gelb auf rot umsprang! Halter des Autos ist mein Ehemann. Er hat heute einen Zeugenfragebogen erhalten mit folgenden Paragraphen:
37 Abs.2, 49 StVO, 24 StVG, 132 BKat.
Was kommt auf mich als Fahrer zu? Muss ich den Führerschein abgeben?? Wie verhält sich mein Mann? Aussage verweigern?
Wenn ich den Führerschein nicht abgeben muss, müsste nicht weiter ermittelt werden, ich wäre bereit mich als Fahrzeugführer auszuweisen!!!
Mit freundlichem Gruß
M. Overhage

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrte(r) Rechtssuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich anhand des von Ihnen geschilderten Sachverhalts unter Berücksichtigung Ihres Einsatzes wie folgt summarisch beantworten möchte:

Was kommt auf mich als Fahrer zu? Muss ich den Führerschein abgeben?

Das hängt davon ab, ob es sich um einen sogenannten einfachen oder um einen qualifizierten Rotlichtverstoß handelt. War also die Ampel bereits länger als eine Sekunde auf Rot geschaltet, als Sie sie überfahren haben, drohen Ihnen ein einmonatiges Fahrverbot, 2 Punkte und eine Geldbuße in Höhe von 200 €. War die Ampel kürzer als eine Sekunde auf Rot geschaltet, als Sie sie überfahren haben, drohen Ihnen 90 € Bußgeld und 1 Punkt.

Wie verhält sich mein Mann? Aussage verweigern?
Ich kann Ihnen hier nur raten, zunächst keine Angaben zur Sache zu machen. Sie sollten zudem schleunigst einen Rechtsanwalt beauftragen und Einsicht in die Akte nehmen lassen. Erst dann kann eine entsprechende weitergehende Strategie festgelegt werden, um womöglich wenigstens die Rechtsfolgen zu mildern.

Ich möchte abschießend zudem darauf hinweisen, dass dieses Forum lediglich die Funktion hat, einen ersten Überblick über die Rechtslage zu geben. Eine vollständige und persönliche Rechtsberatung kann hierdurch nicht ersetzen werden. Auch führt das Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen unter Umständen zu einer völlig anderen rechtliche Beurteilung.

Mit freundlichen Grüßen
N. Schulze


Wir
empfehlen

Die Anwalt Flatrate

Sie müssen sich neben Ihrer Arbeit auch noch um rechtliche Fragen und Belange kümmern? Das raubt Zeit und Nerven. Für Sie haben wir die Flatrate für Rechtsberatung entwickelt.

Mehr Informationen
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 63204 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Danke für die schnelle und informative Antwort. Hat mir sehr geholfen ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
sehr schnelle und kompetente Antworten! Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
rasche und kompetente Beantwortung meiner Fragen. Genau das wollte ich. Vielen Dank. ...
FRAGESTELLER