Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
478.661
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Risikolebensversicherung für Kredit


| 15.07.2017 14:04 |
Preis: 35,00 € |

Kredite


Beantwortet von

Rechtsanwalt Jörg Klepsch


Zusammenfassung: Versicherungsnehmer können Versicherungen bei innerhalb der EU ansässigen Unternehmen problemlos abschließen.


Sehr geehrte Damen und Herren,

Ich möchte mit einer Risikolebensversicherung einen Kredit besichern.
Die Höhe der Lebensversicherung soll ca. 5.000 Euro / 5 Jahre Laufzeit betragen.
Der Kredit ist bei einer österreichischen Bank.

Ich bin österreichischer Staatsbürger mit Wohnsitz in Deutschland seit 2009.

Nun meine Frage:
Ist es möglich eine Risikolebensversicherung in Deutschland abzuschließen und dass diese Versicherung durch eine österreichische Bank vinkuliert wird.
Bzw. umgekehrt ist es möglich mit Wohnsitz in Deutschland eine österreichische Risikolebensversicherung abzuschließen, damit der österreichische Kredit besichert werden kann?

Mit freundlichen Grüßen,


Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Vom Grundsatz her ist beides möglich.

Die Staatsangehörigkeit ist für den Abschluss eines Vertrages auf Lebensversicherung grundsätzlich unerheblich. Die Versicherung beurteilt das individuelle Risiko, das Sie vor Ablauf der Versicherungszeit versterben. Da sowohl Österreich als auch Deutschland Mitgliedstaaten der EU sind, herrscht entsprechende Freizügigkeit, sodass Sie bei einer österreichischen Versicherung einen Vertrag abschließen können oder auch bei einer deutschen Versicherung. Welche Versicherung die Bank allerdings als Sicherheit akzeptiert, das ist eine Frage der Geschäftspolitik der entsprechenden Bank. Rechtliche Hindernisse jedenfalls bestehen nicht.
Bewertung des Fragestellers 17.07.2017 | 13:03


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Der Anwalt hat bei der Beantwortung den mich intersssierenden Punkt genau getroffen. Besser geht es nicht."
FRAGESTELLER 17.07.2017 4,8/5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 59764 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
3,2/5,0
Hilfreiche Antwort, die etwas ausführlicher hätte sein können. ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
klar und schnell - jederzeit wieder!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Frage wurde sehr verständlich zu 100% beantwortet. Dankeschön! ...
FRAGESTELLER