Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Restschuldversicherung Vorraussetzung?

12.10.2017 22:19 |
Preis: ***,00 € |

Versicherungsrecht, Privatversicherungsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Ralf Hauser, LL.M.


Hallo, ich habe vor kurzen einen Kredit abgeschlossen bei der Creditplus Bank.
Mir wurde gesagt das es sehr auf der Kippe steht und nur durch Abschluss einer RSV der Kredit bewilligt werden kann.
Im Vertrag steht allerdings ein Hinweis der besagt das der Abschluss einer RSV nicht Vorraussetzung für die Bewilligung eines Kredites ist.
Ich Frage mich deshalb jetzt ob ich diese RSV einzeln widerrufen oder kündigen kann ohne das dadurch der ganze Kredit in Gefahr ist.Das Problem ist das die Kosten für die RSV im ganzen auf die Kreditsumme aufgeschlagen wurden also bzw. Von der Bank vorgestreckt werden.
Ich habe die Befürchtung das ich die RSV nicht so einfach loswerde weil sonst der Kredit aufeinmal fällig werden könnte?

Einsatz editiert am 13.10.2017 20:49:40
Eingrenzung vom Fragesteller
13.10.2017 | 20:59

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Gerne prüfe ich Ihren Vertrag, ob Sie eine Widerrufsmöglichkeit der Restschuldversicherung bzw. eine Kündigungsmöglichkeit dieser haben. Häufig ist in den Verträgen eine Kündigung der Restschuldversicherung vorgesehen. Die Kündigungsfrist ist üblichwerweise 14 Tage zum Monatsende. Im Falle der Kündigung bekommen Sie nicht die Abschlussprovision zurück, sondern nur den nicht verbrauchten Anteil des Risikobeitrags.

Sollte in dem Vertrag keine Kündigung vorgesehen sein, könnten Sie das Darlehen umschulden und dadurch ensteht ein Sonderkündigungsrecht. Kündigen Sie dann, bekommen Sie die Prämien anteilig für den Rest der Laufzeit zurück.

Generell ist von dem Abschluss einer Restschuldversicherung wegen der Kosten abzuraten.

Wenn Ihr Vertrag einen separaten Widerruf bzw. eine Kündigung vorsieht, sollten Sie hiervon unbedingt Gebrauch machen.

Gerne können Sie mir den Vertrag zur Prüfung per E- Mail übersenden. Die E- Mailadresse können Sie dem Profil entnehmen.

Für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Ralf Hauser, LL.M.
Rechtsanwalt
LL.M. für Versicherungsrecht

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70866 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
Sehr kompetent , sachlich und schnell. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr gut Beratung ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für Ihre sehr freundliche und kompetente Antwort. Ich weiß jetzt Bescheid und werde entsprechend handeln. Vielen herzlichen Dank! ...
FRAGESTELLER